Politik sieht genug Wohnraum in allen Preisklassen

Stoßen die Mieter in Hagens Politik auf kein Interesse? Spielt Wohnen keine Rolle? Das sagen die Ratsfraktionen:

Das Wohnungsangebot in Hagen ist im Gegensatz zu größeren Städten im Umland wesentlich größer als die Nachfrage. So haben Mieter speziell in Hagen Vorteile bei der Wohnungssuche und den Mietkosten. Die beste Lobby ist eine städtische Wohnungsbaugesellschaft, die wir pflegen.“

Mark Krippner, SPD

Hagen hat ein mehr als ausreichendes Angebot an Wohnungen in allen Preisklassen. Wer in Hagen eine günstige zentrumsnahe Bleibe sucht, wird sie finden. Die Stadt sorgt mit der HGW für eine attraktive Wohnungswirtschaft. Und die CDU bemüht sich seit Jahrzehnten, ausreichend Flächen für Wohnbebauung auszuweisen.“

Woffgang Röspel, CDU

Es ist wahr, dass explizit das Thema Wohnen in der Kommunalpolitik keine große Rolle spielt. Aber es gibt angesichts des entspannten Wohnungsmarktes auch keine großen Probleme. Wer ein Anliegen hat, findet bei der Linken aber ein offenes Ohr.

Ingo Hentschel, Linke

Im Vergleich zu vielen Großstädten im Ruhrgebiet ist die Wohnungssituation in Hagen heute noch gut. Aber acht Prozent Leerstand sind besorgniserregend. Deshalb: Keine weiteren Erschließungen auf der ‘grünen Wiese’, stattdessen Aufwertung des Bestandes an Mehrfamilienhäusern.“

Hans-Georg Panzer, Grüne

Hagen verfügt im Bestand über einen entspannten Wohnungsmarkt. Allerdings müssen benachteiligte Gebiete durch Modernisierung, Verbesserung des Wohnumfelds und Rückbau stabilisiert und aufgewertet werden. Wir sind für eine öffentliche Förderung für Investitionen.

Karin Nigbur-Martini, Hagen Aktiv

Natürlich haben Mieter in Hagen eine starke Lobby. Neben dem Mieterverein können sie sich an die Wohnungsgesellschaften oder die Politik wenden – auch an die FDP-. Der Hagener Wohnungsmarkt ist sehr entspannt. Es gibt genügend guten Wohnraum in allen Preisklassen und zentraler Lage. “

Claus Thielmann, FDP

Mieterschutz wäre eine Senkung der Grundsteuer.“

Michael Eiche, AFD