Pia Holtmann im Tor der Zehnermädchen

Hohenlimburg..  Nachdem die U17-Juniorinnen des SV Hohenlimburg 1910 im Verlauf der Vorrunde auf zwei etatmäßige Torhüterinnen verzichten mussten, ist der Verein nach langer Suche fündig geworden. Pia Holtmann (Foto) wird ab sofort das Tor der Zehnermädchen hüten. Sie erfüllt alle Kriterien, die man stellte: jung, groß und erfahren.

Dass sie spieltechnisch auf der Höhe ist, lag auch an ihrem letzten Trainer, der sie auch auf dem Feld spielen ließ. Pia Holtmann kommt vom TuS Wandhofen, allerdings erlernte sie das Fußballspielen bei der SG Eintracht Ergste. Ihr großes Talent wurde früh entdeckt, und so war es nicht verwunderlich, dass sie von 2012 bis 2014 bei der Iserlohner Kreisauswahl und 2013 sogar im TFZ Bochum spielte. Nach Gesprächen mit Pia´s Eltern einigte man sich auf eine Probewoche bei den Zehnermädchen, was nach kurzer Überlegung und der Zusage vom Heimverein TuS Wandhofen dazu führte, dass Pia in der Winterpause zu den Zehnermädchen wechseln wird.

Die Erleichterung war schon groß, dass der Wechsel geklappt hat. Da es mit dem Beginn der Rückrunde um den Verbleib in der Westfalenliga – immerhin der dritthöchsten Spielklasse – geht, stehen mit Pia die Chancen ein wenig höher. Da man in der Rückrunde wieder bei Null anfangen wird, rechnen sich die Spielerinnen und Trainer eindeutig mehr aus.

In diesem Sinne sagen alle Zehner: Willkommen bei den Zehnermädchen, Pia.