Pat und Patachon ziehen an einem Strang

Wenn Pat und Patachon.  gönnerhaft in die Runde winken, freuen sich ­alle Hagener Kulturfreunde. Denn das nur optisch ungleiche Paar zieht mit Vehemenz an einem Strang, wenn es um das Wohl des Stadttheaters geht.

Pat – Langweiler sprechen den Generalmusikdirektor tatsächlich mit Florian Ludwig an – und Patachon – der Ex-Sparkassen-Chef heißt im wirklichen Leben Klaus Hacker – ergänzen sich prima. Während „der Große“ Probleme und Hindernisse mit Wucht und Masse aus dem Weg räumt, umschifft „der Kleine“ wieselflink etwaige Bedenkenträger und Gegner. Dass das ungewöhnliche Gespann, nachdem die Rechtsformänderung des Theaters nach unzähligen zähen Jahren nun tatsächlich Realität geworden ist, umschulen und künftig als dänisches Komikerduo durch die Lande tingeln will, wurde uns bis Redaktionsschluss allerdings nicht bestätigt. Aber das heißt ja nichts . . .