Niels von Pidoll erzielt halbes Dutzend Tore

Fußball, Kreisliga A: SV Hohenlimburg 1910 II – SG Vorhalle 13:0 (6:0). Ortsnachbar Eintracht Hohenlimburg hat das Ergebnis gefreut, die Spieler des SV Hohenlimburg 1910 durften sich vor dem gegnerischen Tor kräftig austoben. Das tat besonders Niels von Pidoll, der insgesamt sechs Treffer erzielte. Fast alle Hütten spielten die Platzherren sehr schön heraus, jedoch machte es ihnen die SG Vorhalle auch recht einfach. „Da war einfach keine Gegenwehr vorhanden“, resümierte SV 1910-Coach Anziz Mbae, der im Gegner wohl den ersten und einzigen Absteiger aus der Liga gesehen hat.

Allerdings brauchten die Zehner 19 Minuten bis zum ersten Treffer, ehe danach die Buden im Fünf-Minuten-Takt fielen. Niels von Pidoll traf zum 1:0, es folgten die Tore von Jakob Weber (24.), Justin Kunze (29.), Visar Ademi (30.) und noch zweimal Niels von Pidoll (34./44.).

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Spiel – SV 1910-Torwart Dominik Hollmann musste einen Ball klären, ansonsten hätte er sich im Zehner Treff auch auf die Terrasse setzen können. Ein kleines Highlight in den zweiten 45 Minuten war ein Kopfballtor von Onur Turan (86.). Die weiteren Tore: Niels von Pidoll (55./69./80.), Alfonso Chaves (48./76.) und Onur Turan in Minute 63 kurz nach seiner Einwechslung.

SV 1910: Hollmann, Özdemir, Kaminski (60. Turan), Kunze, Weber (46. Conrad), von Pidoll, Ademi, Krawiec (46. Schlummer), Özalp, Wojtaszek, Chaves.