Niederlage beim Landesligisten

Frauenfußball, Testspiel: BSV Heeren - SV Hohenlimburg 1910 3:0 (1:0)..  Bei frostigen Temperaturen traten die Zehnerinnen beim Landesligisten BSV Heeren an. Schon zu Beginn entwickelte sich eine muntere Partie. Auf beiden Seiten wurde sehr gut kombiniert und das Tempo wurde hoch gehalten. Heeren stand sehr gut in der Defensive und machte das Mittelfeld eng und stellte geschickt die Räume zu. Die Zehnerinnen konnten sich dennoch einige Chancen erarbeiten, doch das 0:1 wollte nicht fallen. Die Gastgeberinnen waren hier wieder effektiver. Nach einem guten Zuspiel in den Strafraum nutzte Swenja Grassat eine der wenigen guten Chancen zum Führungstreffer (10.). Mehr passierte in Halbzeit eins nicht.

Im zweiten Abschnitt kamen die Gastgeberinnen besser in die Partie und erhöhten gleich mit einem Doppelschlag durch Sarah Schönbrunn und erneut Swenja Grassat auf 3:0 (55./59.). Auch wenn die Zehnerinnen auch noch zu Chancen kamen, sollte es nicht mehr zu einem Treffer reichen.

Trotz der Niederlage waren die Trainer sehr zufrieden, denn spielerisch war dies die beste Partie. Nun müsse noch an der Treffsicherheit gebastelt werden und die Saison könne beginnen.

Es spielten: S. Biel, B. Celik, K. Banas, L. Diethert, F. Scichilone, S. Goßmann, E. Zannetin, S. Quirin, S. Kunze, Pacale Kampczyk, J. Werne.