Das aktuelle Wetter Hagen 12°C
Casting-Show

Nicht wie Bohlen - Hagen sucht den Springe-Star

22.05.2012 | 08:30 Uhr
Jini Meyer, Sängerin der Letmather Band „Luxuslärm“, tritt beim Springefest mit ihrer Coverband auf.Foto: Michael Kleinrensing

Hagen-Mitte.   Auch Hagen springt auf den Casting-Zug auf: Beim Springe-Fest sucht man in diesem Jahr erstmals den "Springe-Star". Mit Casting-Shows à la Dieter Bohlen soll das aber nichts zu tun haben - das Talent der Sänger soll im Vordergrund stehen.

Einmal im Jahr produziert der Fernsehsender RTL einen Superstar . Einen Sänger, dessen Komet ebenso schnell aufsteigt, wie er wieder vom Firmament verschwindet. „Wir aber meinen es ernst“, sagt Rolf Möller von der Agentur „58//Event“, „und mit Dieter Bohlen haben wir nichts zu tun.“

HSDSS - das steht für Hagen sucht den Springestar. Der soll an einem Samstagabend auf der Bühne zwischen Cinestar und Johanniskirche geboren werden. Bei „Springe - unser Hagenfest“ - wie das Springefest fortan heißen soll. „Der Spaß steht im Vordergrund“, sagt Rolf Möller. „Es geht nicht darum, jemanden vorzuführen. Wir suchen jemanden, der mindestens 16 Jahre alt ist und über Stimme sowie Ausstrahlung verfügt.“

Anmeldung auf Facebook

Wahre Talente sind also gefordert. Talente, an denen es nicht mangeln soll: „Es gibt in dieser Stadt viele, die richtig gut singen können“, sagt Lucas Dylong von „58//Event“. „Wir wollen ihnen die Möglichkeit geben, mit einer Liveband auf der Bühne zu stehen.“

Wer dabei sein will, soll sich bis bis zum 15. Juli mit einem Video auf der Internetplattform Facebook oder unter der E-Mailadresse hsdss@web.de bewerben. Eine Jury trifft zunächst eine Vorauswahl. „Die besten zwölf Bewerber gehen dann in ein kleines Trainingslager“, erklärt Rolf Möller, „wir wollen sie auf ihren Auftritt am Samstagabend vorbereiten.“ Publikum und eine Fachjury entscheiden schließlich darüber, wer der erste Springestar wird. Der Gewinner wird am Sonntagnachmittag geehrt und darf einen Song seiner Wahl in einem professionellen Tonstudio aufnehmen.

Prominente Künstler

Viele Künstler, die das längst geschafft haben, stehen vom 10. bis 12. August auf der Bühne von „Springe - unser Hagenfest“. Darunter ist Sascha Miskovic mit seiner Band Kandis, der bei der RTL-Show „Supertalent“ in diesem Jahr für Aufsehen sorgte. Mit dabei ist auch Jini Meyer, Sängerin der Band Luxuslärm, die mit ihrer Coverband „The Billy Boyz“ auftritt. Hits von Simple Minds, U2 und Depeche Mode spielt die Formation „Mind2Mode“ aus Großbritannien. Auch „Kingsize - The Royal Class of cover“, eine Hagener Alstar-Band, präsentieren Rock-, Pop- und Soulhits, mit denen andere längst weltberühmt geworden sind.

Gecastet - und vergessen?

Hagener Sportvereine stellen am Samstagnachmittag ihre Angebote vor. „In diesem Jahr“, so Gerhard Schießer von der Hagen-Agentur, die das Fest gemeinsam mit Partnern organisiert, „wollen wir den Tag des Sports einbinden.“ Auch die Basketballer von Phoenix Hagen sollen ihren Auftritt haben. All das gibt es bei der 14. Auflage des Innenstadtfestes ohne Eintritt.

Jens Stubbe



Kommentare
22.05.2012
13:02
Springe-Star soll geboren werden
von Roadrunner99 | #2

Dinge die die Welt nicht braucht.

1 Antwort
Nicht wie Bohlen - Hagen sucht den Springe-Star
von wolke286 | #2-1

Das wollte ich auch gerade schreiben.........
Langsam stehen mir die Castingshows bis oben hin

22.05.2012
11:29
Springe-Star soll geboren werden
von Throki | #1

Sie wollen es besser machen als der Bohlen, kommen beim Namen der Aktion aber nicht über einen billigen Abklatsch der RTL-Sendung hinaus ... na da steht der glänzenden Karriere ja kaum mehr was im Wege.

1 Antwort
Nicht wie Bohlen - Hagen sucht den Springe-Star
von wolke286 | #1-1

Da steckt bestimmt der Frank Farian hinter :-)

Aus dem Ressort
Eine Watschn für die Nord-Politiker
Denkmalschutz
Die Bauabteilung im Hagener Rathaus hat der Bezirksvertretung Nord eine ordentliche Watschn verpasst. Die Mitglieder des Gremiums hätten es nicht ablehnen dürfen, die Turnhalle in der Nöhstraße unter Denkmalschutz zu stellen.
Eröffnung wahrscheinlich erst Mitte November
Rathaus-Galerie
Beim Bummel durch die teileröffnete Rathaus-Galerie wird auf den ersten Blick kaum sichtbar, mit welchem Hochdruck derzeit hinter den Kulissen an der noch mangelhaften Gebäudetechnik montiert wird. „Die Arbeiten gehen zügig voran“, versichert André Haase, Geschäftsführer des Projektentwicklers GEDO.
Museum senkt die Stromrechnung um 60.000 Euro
Einsparung
Fünf Jahre nach Eröffnung des Schumacher-Museums scheint man dem enormen Energieverbrauch im Kunstquartier endlich Herr zu werden. Ein EU-Projekt verspricht ein Einsparpotenzial von 30 Prozent und somit 60.000 Euro jährlich.
Weniger Hausaufgaben – G8-Schüler sollen entlastet werden
Schule
Der Runde Tisch, der von Ministerin Sylvia Löhrmann im Frühjahr einberufen worden ist, schließt die Abkehr vom Turbo-Abitur aus. Dafür soll es in Zukunft für die Gymnasiasten weniger Hausaufgaben und weniger Nachmittagsunterricht geben. Doch es gibt auch Kritik an den Vorschlägen.
Gewicht beim Auto – Der Trend geht wieder nach unten
Autozulieferer
Jahrelang wurden Autos beim Generationswechsel von Fahrzeugmodellen stets schwerer. Dank Fortschritten im Karosseriebau ist das nicht mehr so. Vor allem weil Gewicht gespart werden muss, um Abgase zu reduzieren.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball