Neuer Chef heißt Benjamin Korte

Ein wenig fühlt er sich schon als Exot in der Hohenzollernstraße 8. „Doch allein unter Frauen fühle ich mich wohl. Hier herrscht eine entspannte Arbeitsatmosphäre“, lächelte Benjamin Korte. Der 33-Jährige ist neuer Leiter der Verbraucherzentrale. Seit 1. Juni kümmert sich der gelernte Jurist um sämtliche Beratungsbereiche in der Einrichtung an Rande des Volksparks. Der in Iserlohn geborene und lebende Korte war vier Jahre in der freien Wirtschaft beschäftigt und hat sich dort schwerpunktmäßig um Belange rund um das Arbeits- und Sozialversicherungsrecht gekümmert. „Natürlich bin ich nun in einem ganz anderen Bereich tätig, doch ich wollte etwas Neues angehen“, so der 33-Jährige. „Wobei ich mit der Beratungsmethodik ja auch seit längerem vertraut bin.“

Etliche Jahre wurde die Verbraucherzentrale durch Helga Schuppert geleitet, dann eine kurze Zeit von Astrid Lindner, die nach Iserlohn wechselte und danach kommissarisch von Birgit Olek-Flender. Oberbürgermeister Erik O. Schulz begrüßte Korte gestern im Job.-yh-