Neue Tischtennisplatten für den TTC Elsey

Spende vom Verband für Sport an Hohenlimburg für den TTC Elsey.
Spende vom Verband für Sport an Hohenlimburg für den TTC Elsey.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Der TTC Elsey startet seit drei Jahren im Betriebssport Iserlohn und ist dort in die A-Klasse aufgestiegen. Vom Verband gab es nun neue Platten für den Verein.

Elsey..  Aus dem Ligabetrieb des WTTV ist der TTC Elsey vor geraumer Zeit verschwunden. Doch der Verein sendet weiterhin Lebenszeichen, und zwar aus dem Betriebssportverband Iserlohn. Hier sind die Elseyer in der vergangenen Saison in die A-Klasse aufgestiegen, der höchsten Klasse in der Betriebsliga. Das Vierer-Team des TTC beendete die Saison ohne Niederlage.

„Wir haben uns vor längerer Zeit aus dem Ligabetrieb zurückgezogen. Beim Betriebssport wird mit Vierermannschaften gespielt und die Meisterschaftsspiele werden wochentags beim Training ausgetragen. Das kommt uns sehr entgegen“, meinte TTC-Vorsitzender Günter Schmidt. Immerhin beträgt der Altersschnitt im Verein über 70 Jahre. Das älteste Mitglied im Verein ist 88 Jahre alt und spielt noch aktiv. Abwehrkünstler Erich Hufeisen spielt mit seinen 78 Jahren noch in der Meisterschaft mit und steht dort sogar positiv.

Tischtennisgrößen beim Training

Die verbliebenen 26 Mitglieder blicken auf eine bewegte aber schöne Geschichte ihres Vereins zurück, der im Januar 1965 gegründet wurde und zu seinen Hochzeiten in der Kreisliga spielte und damals zeitgleich noch mit einer zweiten Mannschaft in der Kreisklasse am Start war. Von Zeit zu Zeit ließen sich auch echte Tischtennisgrößen beim Training blicken. „Wilfried Lieck und Manfred Nieswand (beide TTC Altena) haben bei uns Extra-Trainingsschichten eingelegt, wenn ein Turnier anstand“, erinnert sich Schmidt zurück. Das Training am Mittwoch findet noch immer regelmäßig statt. Von 18.30 bis 22 Uhr trainieren die Spieler in der Sporthalle der Realschule. „Und wer einen Tischtennisschläger halten kann, ist bei uns herzlich willkommen“, betont der Vorsitzende. Der Verein will am Betriebssport festhalten – immerhin hat der TTC dort in drei Jahren den Aufstieg von der C-Klasse in die A-Klasse geschafft – doch neben dem Training wird das Gesellige ganz groß geschrieben, und nicht nur im Jubiläumsjahr. „Am Wochenende gehts für uns wieder zu „unserem“ Schützenfest nach Henkhausen. dort schießen wir auf der Anlage wieder „unseren“ Schützenkönig aus. Anschließens wird gegrillt. Das machen wir jedes Jahr“, so Schmidt.

Doch damit es auch sportlich weitergeht, und da will der TTC in Betriebssport-A-Liga mitmischen, hat sich der Vorstand um neue Platten bemüht. Die gab es jetzt vom Verband für Sport (VfS). Die Freude beim Verein war groß, als VfS-Vorsitzender Mark Krippner in der Vereinshalle gleich drei Tischtennisplatten übergab. „Wir haben uns gefreut, dem TTC so schnell und unkompliziert unter die Arme greifen zu können“, meinte dieser. Günter Schmidt und TTC-Geschäftsführer Gerhard Schoene bedankten sich bei dem Verbands-Vorsitzenden.