Das aktuelle Wetter Hagen 14°C
Festnahmen

Mutmaßliche Täter verhaftet

Zur Zoomansicht 10.08.2012 | 17:59 Uhr
Der Mord in Hohenlimburg und der Mordversuch in Hagen sind offenbar aufgeklärt. Kripo und Staatsanwaltschaft gaben die Ermittlungserfolge bekannt.
Der Mord in Hohenlimburg und der Mordversuch in Hagen sind offenbar aufgeklärt. Kripo und Staatsanwaltschaft gaben die Ermittlungserfolge bekannt.Foto: Michael Kleinrensing/WP

Die Hagener Polizei hat an einem Tag zwei Ermittlungserfolge bekannt gegeben. Mutmaßliche Täter der Gewaltverbrecher in Hohenlimburg und Hagen wurden verhaftet.

Ein 30-jähriger Mann aus Haspe soll den Mordversuch an einer 22-jährigen Frau am 1. August in Hagen begangen haben. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Die Frau ringt mit schweren Kopf- und Gesichtsverletzungen noch immer um ihr Leben.

In Den Haag ging der Kripo ein 29-jähriger Rumäne ins Netz. Er wird verdächtigt am 18. Mai in Hohenlimburg am Mord an der 75-jährigen Renternin Magdalene R. beteiligt gewesen zu sein. Ein 28-jähriger mutmaßlicher Mittäter ist noch auf freiem Fuß. Nach ihm wird gefahndet.

Michael Kleinrensing

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Tödlicher Unfall auf der A45
Bildgalerie
Polizei
Bamberg gewinnt in Hagen 81:72
Bildgalerie
Basketball
Kandidaten bei WP-Diskussion
Bildgalerie
Kommunalwahl
Training mit Phoenix-Basketballern
Bildgalerie
Leseraktion
Brand in Hagener Wohnung
Bildgalerie
Feuerwehr
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Kleiner Brillenbär erkundet Außengehege
Bildgalerie
Zoo-Nachwuchs
Basteln mit Michelle Obama
Bildgalerie
First Lady
Fährunglück vor Südkorea
Bildgalerie
Rettungsaktion
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Kinect Sports: Rivals
Bildgalerie
Geschicklichkeit
Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Phoenix gegen Bayern 76:82
Bildgalerie
Basketball
35.000 Narren feiern in Boele
Bildgalerie
Karneval 2014
Prunksitzung in Vorhalle
Bildgalerie
Karneval
Fummellauf Fotos
Bildgalerie
Karneval
Aus dem Ressort
Hohe Feinstaub-Belastung
Hagen
In Hagen ist bereits an 22 Tagen des noch jungen Jahres der Feinstaub-Grenzwert überschritten worden. Nach Angaben des Bundesumweltamtes nimmt die Luft-Messstation am Graf-von-Galen-Ring Platz 26 in einer bundesweiten Statistik ein. In NRW wurden nur in Gelsenkirchen mehr Überschreitungstage...
Wie die Kripo Hagen Jahre nach der Tat nach Mördern sucht
Kriminalität
Die Kripo im Polizeipräsidium Hagen verliert ungeklärte Morde nicht aus den Augen: Alle Verbrechen, die nach dem 1. November 1970 verübt worden sind, haben die Polizisten auf dem Radar. Der DNA-Abgleich gilt bei den Ermittlern als die Wunderwaffe im Einsatz gegen das Verbrechen.
Mit Musik und Tanz aus dem Vergessen
Netzwerk
Ein Angebot des Netzwerks Demenz in Kooperation mit der Tanzschule André Christ richtet sich an Menschen, die an Demenz erkrankt sind, an deren Angehörige und betreuende Begleiter.
RWE-Anteile an Enervie – greifen andere Städte zu?
Energiemarkt
Wie verhalten sich die zehn anderen Kommunen, die Anteile am Hagener Energieunternehmen Enervie halten, im Poker um die RWE-Aktien ? Werden Sie Ihr Vorkaufsrecht ausüben? Die Stadtedaktion hat nachgefragt.
Spinne-Pächterin zieht bei Humpert ein
Szene
Nach langen Jahren in der Innenstadt gibt Anke Oelschläger-Jung die Gaststätte „Spinne“ an der Hohenzollernstraße Ende Juni auf. Bereits am 2. Mai eröffnet sie offiziell bei „Humpert am Höing“ neu.