Musikalisches Reise führt Kinder an den Nord- und Südpol

Eine stille Welt erwartet euch am Nord-, aber auch am Südpol. Dort, wo es oft über Monate kein Sonnenlicht gibt, Schnee und Eis den Rhythmus der Menschen bestimmen und sich auch keine großen Städte mehr finden, ist den Bewohnern die Geräuschkulisse der dröhnenden Metropolen völlig fremd. Auf eine musikalische Weltreise nach Grönland und in die Antarktis sind alle Kinder im Alter von vier bis acht Jahren am morgigen Donnerstag, 15. Januar, um 15 Uhr in der Musikabteilung der Stadtbücherei auf der Springe eingeladen. Ihr werdet Musik, Sitten und Gebräuche der Inuit in Grönland kennenlernen. Musik und Sprache haben nämlich viel miteinander zu tun, denn wir sprechen in jeder Sprache in einem bestimmten Sprachrhythmus.

Gerade Kinder lassen sich schnell von Musik begeistern und fangen an, sich zu bewegen, sobald sie Musik hören. Somit wird neben dem Spaß an Musik und anderen Kulturen bei der Veranstaltung quasi nebenbei auch noch eure Sprache gefördert. Die Teilnahme an den Klanggeschichten ist kostenlos, allerdings solltet ihr euch für diesen spannenden Nachmittag bei den Organisatoren vorher anmelden: 207 35 91.