Motive erzählen von Auferstehung, Hoffnung und Leid

Holthausen..  Es gibt mehrere Gründe, warum Horst Becking ab heute ­Bilder in der Gnadenkirche ausstellt. „Die Emmaus-Gemeinde ist und bleibt meine Gemeinde, schließlich hab’ ich fast 30 Jahre auf Haßley gewohnt“, nennt der bekannte Hagener Künstler den wohl wichtigsten Grund. Außerdem ist Becking der Gestalter der Holthauser Kirche, sprich, er hat vor Jahren die schmuckvollen Farbfenster, die die Räumlichkeiten zieren, entworfen und er ist für die künstlerische Gestaltung des Innenraumes verantwortlich.

Und es gibt noch einen dritten Grund: Das Jahresthema der evangelischen Kirche Deutschlands lautet „Bild und Bibel“ – ein Motto, dem sich auch der 78-jährige Künstler seit einiger Zeit verschrieben hat.

„Ich zeige meinen Bilderzyklus zu Psalm 24“, sagt Becking, „16 Gouachen auf altem Briefpapier, alle im letzten Jahr entstanden.“ Der Psalm Davids geht auch auf Erdboden, Meere und Berge ein – also jene ­Themen und Motive, die Horst ­Becking seit langem beschäftigen.

Motive aus der Bibel

Er lese aufmerksam die Bibel – das Alte und das Neue Testament – und ließe sich inspirieren. Zu Motiven, die von Auferstehung, Hoffnung und Leid erzählen. Ein Teil der Arbeiten ist ab heute in der Gnadenkirche, Holthauser Straße 65, zu sehen. Eine passende Ergänzung zum großformatigen Altarbild, einem regelrechten Auferstehungsbild, das Horst Becking vor 15 Jahren geschaffen hat.

Heute werde seine Ausstellung eröffnet, betont der gläubige Mann, „es ist eine Vernissage, keine Messe“.

Die Ausstellung ist geöffnet zu den Terminen der „Offenen Kirche“: Samstag, 30. Mai, 17 bis 19 Uhr; Sonntag, 31. Mai, 10 bis 12 Uhr; Donnerstag, 4. Juni (Fronleichnam), 17 bis 19 Uhr; Samstag, 6. Juni, 17 bis 19 Uhr; Sonntag, 7. Juni, 11 bis 13 Uhr.

Außerdem kann die Ausstellung während der Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich des 60-jährigen Kirchweihfestes vom 12. bis 14. Juni besucht werden.

Weitere Besichtigungstermine können vereinbart werden unter
02334 - 41012.

Die Einführung zur Ausstellung hält am heutigen Nachmittag Friedhelm Arno Berthold.