Mögliche Giftköder für Hunde am Stadtgarten ausgelegt

Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Wurststücke an der Stadtgartenallee vergiftet und anschließend bewusst als sogenannte Hundeköder ausgelegt wurden
Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Wurststücke an der Stadtgartenallee vergiftet und anschließend bewusst als sogenannte Hundeköder ausgelegt wurden
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
25 Wurststücke wurden in der Stadtgartenallee am Wegesrand ausgelegt. Noch ist nicht klar, ob es sich dabei um Giftköder für Hunde handelt. Die Polizei warnt.

Wehringhausen..  Ein Passant machte die Polizei am Sonntagvormittag auf mehrere kleingeschnittene Wurststücke aufmerksam. Der 56-Jährige fand diese in einem Gebüsch am Wegesrand in der Stadtgartenallee (zwischen Christian-Rohlfs-Straße und Richard-Wagner-Straße). Die alarmierten Polizisten fanden bei ihrer Suche noch rund 25 weitere Stücke. Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Wurststücke vergiftet und anschließend bewusst als sogenannte Hundeköder ausgelegt wurden. Entsprechende Vergiftungsfälle sind bisher nicht bekannt geworden. Die Wurststücke wurden sichergestellt und werden in den kommenden Tag näher untersucht. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei bittet Bürgerinnen und Bürger im o.g. Bereich der Stadtgartenallee entsprechend aufmerksam zu sein. Hinweise bitte unter 986 2066.