Mitstreiter gesucht

Hagen-Mitte..  Die Hagener Grünen haben kürzlich die Grenzen und Möglichkeiten des kommunalen Tierschutzes erörtert. Besonders beeindruckt hat das zeitliche und finanzielle Engagement, das der Tierschutzverein zum Betrieb und Erzhalt des Hagener Tierheims beisteuert. Trotz schwieriger rechtlicher und finanzieller Rahmenbedingungen konnten im Laufe des Abends konkrete Vorhaben entwickelt werden, die von den Hagener Grünen gemeinsam mit dem Tierschutzverein angegangen werden. Neben der Regulierung der Stadttauben-Population steht insbesondere das Problem der immer mehr wild lebenden Hauskatzen auf der Agenda. Wer bei den Projekten unterstützen möchte, kann sich unter 406 661 beim Tierschutzverein oder 333 822 bei den Hagener Grünen melden.