Mit Investitionen steigt in Hagen der Wasserpreis

Das Wasserwerk in Hengstey ist in der Lage, 17 Millionen Kubikmeter des Lebensmittels pro Jahr zu produzieren. In Hagen werden jedoch lediglich 12 Millionen Kubikmeter pro Jahr verbraucht – Tendenz sinkend.

Zudem betreibt Enervie noch das Wasserwerk an der Hasper Talsperre. Hier ist die Produktion von Trinkwasser günstiger und die Qualität sogar noch höher.

Mit dem Weiterbetrieb der Anlagen in Hengstey wird die Investition in eine vierte Aufbereitungsstufe im Volumen von 14,5 Millionen Euro erforderlich. Damit steigt der Wasserpreis in Hagen nach Enervie-Angaben um etwa zehn Cent pro Kubikmeter.