Mark-E erneuert Technik in Emst

Emst..  Die Enervie-Netzgesellschaft beschafft im Auftrag der Mark-E einen neuen Netztransformator für das Umspannwerk (UW) in Emst. Hintergrund ist eine umfangreiche Erneuerung der dortigen Schaltanlagen, um das Versorgungsnetz auf einen neueren Stand zu bringen.

Die beiden bisherigen Transformatoren mit einer Leistung von jeweils 50 Megavoltampere (MVA) im UW Emst werden gegen den neuen Trafo sowie einen gebrauchten Netztransformator aus dem UW Haspe mit je 40 MVA ersetzt. Dieser Trafotausch von Haspe nach Emst ist bereits im April erfolgt. Der zweite Trafo hat die Grenze seiner wirtschaftlichen Lebensdauer erreicht und wird entsorgt. Dieser Trafo-Transport durch ein Fachunternehmen von Hagen zum Entsorgungsort nach Coesfeld findet in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 27./28. Mai, statt. Die Anlieferung des neuen Transformators mit einem Gesamtgewicht von rund 60 Tonnen erfolgt dann in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 28./29. Mai.

Halteverbot während Trafo-Transport

Um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wird ein beidseitiges Halteverbot im Donnerkuhler Weg (ab Hausnummer 55) bis zur Kreuzung Haßleyer Straße von Mittwoch, 27. Mai. bis Freitag, 29. Mai, eingerichtet. Mark-E investiert insgesamt 5,5 Millionen Euro.