Maibaum wieder im historischen Ortskern

Breckerfeld..  Die Hansestadt Breckerfeld lädt am Donnerstag, 30. April, zum 27. Mal zur Maibaumaufstellung im historischen Ortskern ein. Dem Heimatverein, der für die Organisation des von den Bürgern immer gut besuchten Festes verantwortlich ist, ist in diesem Jahr etwas besonderes eingefallen, um den Ausfall des seit Jahren gewohnten Auftrittes der „Dahlerbrücker Husaren“ auszugleichen: Zum Ende des Rahmenprogramms gibt es in diesem Jahr um 19.30 Uhr den Auftritt der „Show-und Marchingband Iserlohner Stadtmusikanten“.

Die im Jahr 1988 in Breckerfeld wieder aufgelebte Tradition des Maibaumaufstellens hat sich mittlerweile zum festen Bestandteil des Breckerfelder Veranstaltungskalenders entwickelt. Um 17 Uhr beginnen die Aufbauarbeiten auf dem Parkplatz an der Hochstraße. Dabei wirken die Freiwillige Feuerwehr der Stadt, der städtische Bauhof und die Geschäftsleute Hohmann, Schier und Schur mit. Um 18 Uhr beginnt das Rahmenprogramm, das vom Posaunenchor Breckerfeld, der Tanzgruppe des TuS Breckerfeld und der Zumba-Crew gestaltet wird. Bürgermeister Klaus Baumann wird Aktive und Gäste begrüßen und durch das Programm führen.

Heimatverein vom Erfolg überzeugt

Höhepunkt wird dann um 19.30 Uhr der Auftritt der „Iserlohner Stadtmusikanten“ sein. Tim Eitzert vom Heimatverein: „Die heutige Show- und Marchingband wurde im Jahr 1979 als Bestandteil des Schützevereins Dördel in Iserlohn gegründet. 1995 gliederten sich die Musikanten aus dem Schützenverein aus und gründeten einen eigenen Verein, der sich inzwischen über die Region von Iserlohn und dem Märkischen Kreis hinaus einen Namen gemacht hat.“ Ab 2005 ging es unter dem Leiter Dirk Baumeister steil bergauf. Heute treten die Iserlohner mit den besten Show- und Marchingbands aus ganz Europa auf. Der Heimatverein ist sich sicher: Der Auftritt der mehr als 40 Musiker der Iserlohner Stadtmusikanten wird ein voller Erfolg. Für das leibliche Wohl der Besucher ist wieder gut vorgesorgt. (OE)