Lucht-Elf könnte das Zünglein an der Waage sein

Hohenlimburg..  Saisonkehraus in der Fußball-Kreisliga A am morgigen Sonntag – aus heimischer Sicht sind alle Entscheidungen gefallen. Ein kleines Highlight gibt es noch am Samstag, 27. Juni, denn dort findet das Rückspiel der Meister der beiden A-Ligen um den Bezirksliga-Aufstieg im Hohenlimburger Kirchenbergstadion statt. Anstoß ist um 16 Uhr.

Doch erst einmal zu morgen – Heimrecht genießt Eintracht Hohenlimburg. Um 15 Uhr gibt Absteiger SG Vorhalle seine Visitenkarte im Kirchenbergstadion ab. Die Elf von Herbert Preilowski möchte sich anständig aus der Saison verabschieden und im letzten Spiel noch einmal gewinnen. Ebenfalls zu Hause spielt der SC Berchum/Garenfeld II um 15 Uhr im Waldstadion. Der Gegner TSG Sprockhövel II ist noch nicht ganz gerettet, so dass die Elf von Trainer Stefan Lucht das Zünglein an der Waage sein könnte. Anschließend feiert der Verein ab 17 Uhr seinen Saisonabschluss.

Die beiden anderen heimischen Vertreter müssen noch einmal auswärts ran. Die zweite Mannschaft des SV Hohenlimburg 1910 beendet die Saison beim Aufsteiger BW Vorhalle, Anstoß ist um 15 Uhr auf dem Sportplatz Voßacker. Für Trainer Anziz Mbae ist es das letzte Spiel an der Linie beim SV 1910, wechselt er doch zum SC Berchum/Garenfeld.

Der TSK Hohenlimburg gastiert morgen um 15 Uhr auf dem Höing-Sportplatz bei CVJM Hagen. Der TSK wird in der kommenden Saison sein Team aufrüsten.