Lions Club bringt Dürrenmatts „Die Physiker“ auf die Bretter

Hagen-Mitte..  „Die Physiker“, die bekannte Komödie in zwei Akten von Friedrich Dürrenmatt, läuft als Produktion des Spendensammelvereins des Lions Clubs Hagen am Sonntag, 19. April, sowie am Sonntag, 7. Juni, jeweils um 18 Uhr im Theater auf der Hauptbühne.

„Die Physiker“ ist eines der meist gespielten deutschen Bühnenwerke. 1961, unter dem Eindruck der immer realer werdenden atomaren Kriegsgefahr verfasst, hat es bis heute nichts an Brisanz verloren. Die Spannung zwischen wissenschaftli-cher Erkenntnis und deren möglichen globalen Folgen ist aktueller denn je.

Die Aufführungen des Lions Clubs Hagen folgen einer langen Tradition: Seit den 60er Jahren wagen sich die Clubmitglieder immer wieder an die Umsetzung großer Klassiker der Theaterliteratur heran. Aus dem Kartenerlös werden wichtige Hagener Jugendaktivitäten gefördert.

Karten gibt es an der Theaterkasse zu 18, ermäßigt 10 Euro. Am Freitag, 17. April, von 15 bis 19 Uhr gibt es außerdem einen Verkaufsstand vor der Märkischen Bank (Rathausgalerie). Die künstlerische Gesamtleitung liegt bei Ulrich Platte.

Und diese Darsteller werden bei der Produktion mitwirken: Felicitas Termeer, Sylvia Schmidt, Erni Winnen, Wolf-Rüdiger Plan, Thomas Ewerdwalbesloh, Hendrik vom Heede, Wolf Termeer, Bernd vom Sondern, Hannes von Tiesenhausen, Karen Mücke, Benno vom Sondern, Chistopher Gehling, Carla J. Platte, Andreas Mehls, Hans-Peter Rapp-Frick, Markus Schmidt, Jürgen Hild, Martin Mücke.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE