Das aktuelle Wetter Hagen 11°C
Wohnungswirtschaft

Krippner wird Chef der Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft

22.01.2013 | 12:00 Uhr
Krippner wird Chef der Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft
Die HGW ist Eigentümerin von über 5000 Wohnungen.Foto: Kleinrensing

Hagen.   Mark Krippner, Chef der SPD im Hagener Stadtrat, übernimmt den Vorsitz im Aufsichtsrat der Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft. Er folgt damit auf Timo Schisanowski, der sich auf den Parteivorsitz konzentrieren will.

Der Aufsichtsrat der kommunalen Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft (HGW) hat in seiner Sitzung am 14. Januar den SPD -Fraktionschef im Stadtrat, Mark Krippner (37), zum Vorsitzenden gewählt. Krippner tritt die Nachfolge von Timo Schisanowski an, der den Vorsitz seit 2010 innehatte und im Vorjahr angekündigt hatte, sich auf sein Amt als Parteivorsitzender der SPD Hagen konzentrieren zu wollen.

Die Wahl des SPD-Fraktionschefs solle die Wichtigkeit der HGW als wohnungswirtschaftliches Steuerungsinstrument in Hagen unterstreichen, sie sei ein Zeichen für Mieter und Mitarbeiter, die städtische Tochter als wertvolles Unternehmen zu schätzen, so HGW-Geschäftsführer Dr. Marco Boksteen, der in diesem Jahr etwa 10 Millionen Euro in die Instandhaltung und Modernisierung des Wohnungsbestands investieren will. Auch Kripp­ner erklärte, er wolle sich insbesondere im Bereich der Quartiersentwicklung in schwierigen Stadtteilen engagieren: „Das Erscheinungsbild unserer Stadt hängt auch mit der Qualität unserer Wohnbebauung zusammen.“

Unbürokratische Abrissförderung

Als weiteres baupolitisches Themenfeld will Kripp­ner die öffentliche Finanzierung von Maßnahmen zur Stadtentwicklung aufgreifen. „Unser baupolitisches Problem in der Stadt sind insbesondere leerstehende, unansehnliche Gebäude, die ganze Quartiere verschandeln. Hier werden wir in Zukunft eine unbürokratische Abrissförderung benötigen.“

Die HGW ist Eigentümerin von 5219 Wohnungen, 33 Gewerbeeinheiten sowie 820 Garagen und Stellplätzen in Hagen. Das Unternehmen ist eine städtische Tochter und beschäftigt 40 Mitarbeiter, die einen Jahresumsatz von fast 23 Millionen Euro erwirtschaften. Als eine der wenigen städtischen Gesellschaften erzielt die HGW, die 2012 durch die Abschiedsfeier des ehemaligen Geschäftsführers Harald Kaerger in die Schlagzeilen geraten war, jährlich Gewinne in Millionenhöhe (Bilanzgewinn 2011: 2,3 Mio. Euro).



Kommentare
27.01.2013
15:20
Sehr guter Beitrag von plusminus zur (Un)-Fähigkeit von Aufsichtsräten
von roter_sonnenkoenig | #21

Das Video von plusminus kann ich nur empfehlen. Am besten schickt es Herrn Krippner jemand. Aber der ist sicherlich unbeeindruckt und sieht nur €urozeichen.

http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/432744_plusminus/13153170_aufsichtsraete-wieso-funktioniert-die-kontrolle

24.01.2013
19:02
Krippner wird Chef der Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft
von spatzenfreund | #20

zur abrissförderung: würde man alle "unansehnlichen" bauten abreißen, die hagen "verschandeln", dann würde man viele gering- und normalverdiener um bezahlbaren wohnraum bringen. ist das eine neue art der umverteilung? will man an die baugrundstücke?

24.01.2013
01:11
Krippner wird Chef der Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft
von maverick0771 | #19

Aufsichtsrat is eie Kontrollfunktion. Wie soll man etwas kontrollieren, wenn man nicht weiß, was??? Zum Aufsichtsrat gibt es auch keinen VHS oder IHK-Lehrgang. Kennzahlen kann zwar jeder lesen aber nicht jeder kann sie auch interpretieren... und wenn man in der Haushatspolitk nicht in der Lage ist, mit Geld umzugehen, was ist in einem Unternehmen anders? Ausser dass man das Unternehmen durch fehlende oder mangelhafte Aufsicht ruinieren kann?
Kürzen wir die Personaldebatte doch ab: Ich bitte um Nachweise, wo Krippner, Schisanowski und Co inhatlich fundiert zu einem Thema in Erscheinung getreten sind. Und das Gemecker über OB Dehm zählt nicht... Brandt-Brache? Schulpolitik? Cargo-Beamer? Haushalt? Theater? Integration? Hospiz? Tierheim?
Reicht das? Der Welpenschutz ist lange vorbei. Sie treten nahtlos in die Fußstapfen ihrer Vorgänger. Gearbeitet hat von denen noch keiner für diese Stadt, nur für sich...

2 Antworten
Krippner wird Chef der Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft
von DarkwingDuck | #19-1

wohl die schwarze brille auf und dann auch noch beschlagen!

Krippner wird Chef der Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft
von maverick0771 | #19-2

Ist denn nicht Darkwing Duck der mit der Brille? Ist die in diesem Fall (rosa)rot? Anstatt sich hier in Polemik zu ergiessen, wären Fakten dch mal ganz schön gewesen. Die sind nur schwer zu finden denn es gibt keine! Bei (Weihnachts-)feiern überall da aufzutauchen, wo ein Foto gemacht wird, ist kein Nachweis von Aktivität, nur von Anwesenheit...

23.01.2013
20:28
Das muss mal gesagt werden
von Hagenerin52 | #18

Es ist doch so: Krippner und Schisanowski sind in Hagen doch noch gar nicht in der Verantwortung gewesen. Weder im Rat haben sie mit der SPD eine Mehrheit, noch ist einer von ihnen Oberbürgermeister der Stadt.
Deshalb bleibt doch abzuwarten, was diese beiden als ein Teil der neuen Generation und der neuen Gesichter der SPD in Hagen zu leisten in der Lage sind.
Es ist sicher nicht richtig, sie mit den Parteifilz-Vorwürfen und anderen Dingen zu überrennen. Für die Entstehung eines solchen Bildes von der SPD in Hagen sind doch ganz andere Köpfe verantwortlich. Ich denke da die Fraktion Jochen Weber, Peter Demnitz und Co. Auf diese Garde hatten wir in Hagen keine Lust mehr. Seien wir also froh, dass diese nicht mehr in der ersten Reihe steht und geben den Neuen eine Chance, anstatt ihnen die Altlasten ihrer Vorgänger mitzugeben.

23.01.2013
20:17
Krippner wird Chef der Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft
von Kastanie19 | #17

Also ich verstehe diese Aufregung hier nicht. Auch die Aggresivität mit der hier einige schreiben und stetig auf die berufliche Qualifikation einiger Kommunalpolitiker eingehen ist für mich nicht nachvollziehbar.
Wieso sollte ein Mitarbeiter der Mark-E nicht in der Lage sein in Rahmen seines ehrenamtlichen politischen Engagement verantwortungsvoll ein solches Amt auszuführen. Zwar glaube ich auch nicht, dass man entsprechende Grundlagen in einer Ausbildung beim städtischen Energieversorger mitbekommt, aber ich kann mir gut vorstellen, dass die SPD oder auch der Stadtrat oder die Ha.Ge.We entsprechende Bildungsmöglichkeiten bereit stellt.

1 Antwort
Sie wissen offensichtlich . . .
von SchwarzerRitter | #17-1

. . . nicht, welche Aufgaben ein Aufsichtsrats-Vorsitzender hat! Er sollte zumindest u. a. eine Bilanz lesen können. Als Zähler-Ableser bei der Mark E lernt man das nicht. Auch im Stadtrat lernt man das nicht! Im
Gegenteil: Viele Ratsherren und -damen sind bildungsbedürftig, was diese Dinge betrifft! Aber in Aufsichtsräte gehen sie alle gern! Nicht etwa, weil sie etwas davon verstehen - sondern weil sie etwas dafür bekommen! Und davon bleibt - ist abhängig von der Partei - der größte Teil im eigenen Geldbeutel! Haben Sie noch Fragen? [Editiert von Moderator: Telefonnummer entfernt. Bitte posten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit keine Adress- oder Telefondaten]. Schönen Tag noch!

23.01.2013
19:34
Krippner wird Chef der Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft
von maverick0771 | #16

-2
Sie können sich ihre Lobhudelei also sparen. Die Hagener SPD steht still. Weder Schisanowski noch Krippner noch Rudel noch sonstwer haben der Partei oder der Stadt in irgendeiner Form einen positiven Impuls geben können. Warum nicht? Weil sie alle lediglich egoistisch an ihre Karriere denken und ihnen Lokalpolitik eigentlich sch...egal ist.
Wenn sie also den Untergang der SPD und Hagens beschleunigen wollen, dann unterstützen sie weiterhin diesen Würzburger Kindergarten. Aber beschweren sie sich bitte hinterher nicht.

Und der Aufsichtsratsposten ist nicht so ganz ehrenamtlich... es gibt zumindest mal Aufwandsentschädigungen, die man aber nicht komplett behalten darf.

23.01.2013
19:29
Krippner wird Chef der Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft
von maverick0771 | #15

@schneemann76
"mit Hr. Krippner ein klasse Sozialdemokrat AR-Vorsitzender in einem für die soziale Entwicklung so wichtigen Unternehmen geworden ist!"
Genau, wichtiges Unternehmen! Als Aufsichtschef ein Gasableser??? Wie möchte der denn die Geschäftsführung kontrollieren? Kann der Bilanzen denn überhaupt lesen? Lernt man das bei Mark-E in der Ausbildung? Bei allem Verständnis, aber seine Kompetenz in Finazangelegenheiten hat Herr Krippner bei der Haushaltsdebatte unter Beweis gestellt... MIt nahezu 0 (Null!) Kompetenz!
"Schisanowski oder Krippner zum OB? - Ganz wunderbar! Denn: Jung, dynamisch, engagiert sozial!"
Genau, jung=richtig, dynamisch, engagiert sozial=aber nur, wenn es um die eigene Karriere geht! Sie haben in ihrer Aufzählung "opportunistisch" vergessen...
Und ob Claus Rudel nur wegen seiner Kleidung ein besserer MdB als Röspel wäre??? Ich zweifle mal daran, denn Herr Rudel ist bislang auch nur durch die Nähe zu den "Würzburgern" aufgefallen...
-2

23.01.2013
18:18
Krippner wird Chef der Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft
von Honesty | #14

Nachdem der Artikel noch einen eiskalten Schauer verursachte, gaben die ersten Kommentare zumindest etwas Hoffnung, dass es noch Mitbürger mit einer gewissen Anspruchshaltung gibt. Aber das sehen nicht alle so, wie ein späterer Schreiber leidenschaftlich bestätigte.

Herr Krippner mag vielleicht engagiert sein. Dass er sich mangels persönlicher Entwicklungschancen bei Mark-E in der Kommunalpolitik versucht, läßt vielleicht noch Pfiffigkeit erahnen. Aber wie steht es mit Kompetenzen. Sonst heißt es nachher nur: "Er war stets bemüht!"

Aber wie sang schon Extrabreit: "Komm nach Hagen, werde Popstar..."

23.01.2013
17:08
Krippner wird Chef der Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft
von Ergonomy | #13

von Schneemann76 | #11
"Großartig, dass Gremien dieser Unternehmen mit ehrenamtlich engagierten Menschen besetzt werden."

Das habe ich nicht gewußt, der Job wird nicht bezahl?
Hut ab.

23.01.2013
14:15
Krippner wird Chef der Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft
von Schneemann76 | #12

Achja, dem Niveau der Kommentar-Runde angepasst, kann ich mir den folgenden Kommentar dann doch nicht verkneifen:

Schisanowski oder Krippner zum OB? - Ganz wunderbar! Denn: Jung, dynamisch, engagiert sozial!

Rudel in den Bundestag? - Eine Aufwertung des Mandats. Denn: Gäbe es dann keinen Anlass mehr für den gemeinen Hagener, sich für Erscheinungsbild und Umgangsformen seines Abgeordneten und Repräsentanten in Berlin zu schämen.

Aus dem Ressort
Mutmaßlicher Sextäter gefasst - Opfer helfen Hagener Polizei
Festnahme
Die Polizei hat den mutmaßlichen Sexualstraftäter, der zwei Frauen in der Hagener Innenstadt attackiert hat, gefasst. Es handelt sich um einen 22-jährigen Mann. Die Opfer machten wichtige Angaben zu dem Verdächtigen. Eine Frau erkannte ihn auf einem Foto wieder. Der Amtsrichter erließ Haftbefehl.
Postmitarbeiter packt Handgranate und Munition in Pappkarton
Waffenfund
Eine Handgranate aus Beständen der Bundeswehr lag in Hagen-Kabel an der Schwerter Straße. Gefunden hat sie ein Postmitarbeiter vor den dort aufgestellten Altpapiercontainern. Zudem entdeckte der Mann ein Gewehrmagazin nebst Munition. Die Waffen packte er in einen Karton und fuhr damit zur Polizei.
Fußgänger (54) angefahren - Sind Busse in Hagen zu schnell?
Unfall
In Hagen ist am Freitag ein Fußgänger (54) vor einen Linienbus gelaufen und schwer am Kopf verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber musste mitten in der Stadt landen, um den Mann in ein Krankenhaus zu fliegen. Der Unfall wirft die Frage auf: Fahren einige Busse zu schnell durch Hagen?
Kapitel Turnhalle Nöhstraße noch nicht beendet
Denkmalschutz
Die Bezirksvertretung Nord hat – zumindest offiziell – eine Kehrtwende vollzogen und dem Denkmalschutz für die Turnhalle in der Nöhstraße jetzt doch zugestimmt.
Abiturienten können mit Berufspraktikern sprechen
Informationsabend
So direkt hat man kaum einmal Gelegenheit, mit erfahrenen Praktikern aus der Berufswelt ganz ungezwungen ins Gespräch zu kommen: Am kommenden Montag, 3. November, bietet sich ab 19.30 Uhr angehenden Abiturienten die Chance, mehr über eine ganze Menge Berufe zu erfahren. Denn dann findet im Gebäude...
Fotos und Videos
Straßenbahn von Hagen nach Wetter
Bildgalerie
Historie
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie