Konzert mit Dagmar Linde zum Ende der Passionszeit

Schwerte..  Zum ersten Mal wird die neue Orgel beim Passionskonzert erklingen. Für Karfreitag, 17 Uhr, lädt die evangelische Kirchengemeinde Schwerte zum alljährlichen Konzert zum Ende der Passionszeit in die St.-Viktor-Kirche am Markt ein.

In diesem Jahr ist die Altistin Dagmar Linde aus Witten zu Gast. Sie wird von Kantor Klaus Irmscher begleitet. Linde ist Konzert- und Oratoriensängerin und war mehrfach in Schwerte in der St.-Viktor-Kirche und bei Veranstaltungen der Konzertgesellschaft zu hören. Sie studierte in Frankfurt und Düsseldorf, besuchte Meisterkurse bei Helmuth Rilling, Julia Hamari und Elisabeth Schwarzkopf und war Preisträgerin von Gesangswettbewerben in Schwerin und Rom.

Dagmar Linde verfügt über ein breit gefächertes Repertoire vom Barock bis zur Moderne. Bei zahlreichen Uraufführungen wirkte sie mit. In dem Passionskonzert in der Marktkirche werden italienische Werke von Antonio Vivaldi (Stabat mater), Giuseppe Torelli und Leonardo Leo aufgeführt. Kantor Klaus Irmscher begleitet die Sängerin nicht nur an der Orgel, sondern er spielt auch Solowerke für Orgel von Girolamo Frescobaldi.

Dieses Konzert ist die letzte Veranstaltung in der Reihe der Konzerte aus Anlass der Orgeleinweihung. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zugunsten der Orgel wird gebeten.