Kleinlaster gerät in Hagen in Gegenverkehr – sieben Verletzte

Nach bisherigen Ermittlungen hat der 68-jährige Fahrer eines Kleinlasters den folgenschweren Unfall verursacht.
Nach bisherigen Ermittlungen hat der 68-jährige Fahrer eines Kleinlasters den folgenschweren Unfall verursacht.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Bei einem Unfall in Hagen gab es sieben Schwerverletzte. Ein Autofahrer war in den Gegenverkehr gefahren. Offenbar hielt er ein Handy in der Hand.

Ambrock/Dahl.. Bei einem schweren Unfall mit vier Fahrzeugen auf der B54 im Volmetal sind am Donnerstagnachmittag sieben Menschen schwer verletzt worden. Mit mehreren Rettungswagen mussten sie in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. Lebensgefahr besteht laut Polizei aber bei keinem.

Unfall Nach den bisherigen Ermittlungen hat ein 68-jähriger Fahrer eines Mercedes Kleinlasters den folgenschweren Unfall verursacht. Er war gegen 13.57 Uhr auf der B54 von Ambrock in Richtung Dahl unterwegs. In Höhe der Einfahrt Finking geriet er dann in den Gegenverkehr, touchierte zunächst einen Dacia, dann einen Opel und schließlich einen BMW.

Bundesstraße für mehrere Stunden gesperrt

Unabhängig voneinander, so die Polizei, hätten verschiedene Zeugen ausgesagt, dass der 68-Jährige unmittelbar vor dem Unfall mit seinem Mobiltelefon am Steuer telefoniert haben soll. Dies wird jetzt Gegenstand weiterer Ermittlungen sein.

Die viel befahrene Bundesstraße im Volmetal war während der Rettungs- und Aufräumarbeiten für mehrere Stunden gesperrt. Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbreit und mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzen die Beamten vorläufig auf 30.000 Euro.