Kirchlicher Widerstand im Dritten Reich

Hohenlimburg..  „Der deutsche Widerstand im ,Dritten Reich’ aus polnisch-evangelischer Sicht“, lautet eine Vortragsveranstaltung, zu der die Stadtkirchenarbeit der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde „evangelisch extra“ und die Stadtkirchenarbeit der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde „Brückenbau“ am kommenden Freitag einlädt.

Referent und Gesprächspartner ist Janusz Witt, Mitarbeiter in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Breslau im polnischen Niederschlesien.

Deutsch-polnische Verständigung

Witt, der Philologie an der Universität Breslau studiert hat, war Hochschullehrer am Institut für Sprachen der Wirtschaftsuniversität zu Breslau. Ihm liegt die deutsch-polnische Verständigung und die Versöhnung der beiden Völker in einem geeinten Europa sehr am Herzen.

Er lebt heute im Ruhestand, ist aber nach wie vor Vorsitzender der Dietrich-Bonhoeffer-Gesellschaft in Polen und Mitglied der Breslauer (evangelischen) Diözese. Janusz Witt wird in seinem Vortrag Bonhoeffer, der in Breslau geboren ist, aber auch andere mutige Deutsche des deutschen Widerstandes aus polnischer Sicht besonders würdigen.