Kalle Pohl gastiert mit neuem Programm im Hasper Hammer

Haspe..  Kabarettist Kalle Pohl (bekannt u.a. aus der RTL-Serie „7 Tage, 7 Köpfe“) gastiert mit seinem Solo-Programm „Selfi in Delfi“ im Kulturzentrum Hasper Hammer.

„Selfi in Delfi“ ist natürlich falsch geschrieben; korrekt wäre „Selfie in Delphi“. Wenn jedoch Kalle Pohls berüchtigter Vetter Hein Spack auf eine Bildungsreise gerät, hat er Wichtigeres im Sinn als orthographische Spitzfindigkeiten: Hein will wissen, wo in Delphi der Strand ist – und wann das Orakel öffnet, weil es ihm die Lottozahlen vorhersagen soll. . .

Hein Spack ist aber nur eine der Figuren, deren „Selfies“ den verrückten Alltag spiegeln. Kalle Pohl ist in seinem neuen Programm extrem komisch. So zieht seine Tante Mimi etwa über den Feminismus und kleinlaute Männer her („Weicheier!“) und fordert, moderne Kunst künftig von der Stiftung Warentest bewerten zu lassen. Derweil ersticht ein Performance-Künstler auf offener Bühne einen Käsewürfel, ein blasierter TV-Verkäufer wird gewürgt, jungen Paaren wird mittels Windel-App die Angst vorm Kinderkriegen genommen, und, und, und. . .

Zudem präsentiert Kalle Pohl gefühlvolle, doch auch komische Lieder zum Akkordeon, führt die Weltpremiere seines Musicals auf und legt eine klassische Ballettnummer mit Schaf aufs Parkett. Kalle Pohl tritt am Samstag, 5. November, um 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) im Hasper Hammer, Hammerstraße 10, auf. Tickets kosten im Vorverkauf 20 Euro; ermäßigt 17 Euro. Karten gibt’s u.a. im Kulturzentrum Hasper Hammer.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE