Kajo Fritz liest im Kulturhof

Emst..  Der Hagener Kajo Fritz liest am Samstag, 28. Februar, um 19.30 Uhr aus seinem Buch „Kokain“ im ­Emster AWo-Kulturhof, Auf dem Kämpchen 16. Musikalisch wird er begleitet von Robin Hiermer.

Kokain, einst Treibstoff der Elite, ist zur neuen Volksdroge geworden. Neun von zehn Geldscheinen, die hierzulande im Umlauf sind, weisen Spuren des Stoffs auf. Das weiß niemand besser als Stefan Liebert. Der Spross einer Hamburger Kiez-Familie ist gerade mal 18 Jahre alt, als das weiße Pulver ihm zum ersehnten Aufstieg in die Upper-Class verhilft. Jahrelang versorgt er Ärzte, Manager und Politiker, aber auch Bankangestellte, Kellner und Handwerker mit Kokain. Der Polizei entkommt er, weil er sich ein perfekt arbeitendes Netzwerk an Lieferanten und Läufern zulegt. Er wird zu einem der einflussreichsten Drogendealer der Republik. Doch dann macht er einen fatalen Fehler: Er verbündet sich mit der Mafia. Und schon bald werden aus Freunden Todfeinde. . .

Ein Insiderbericht aus der geheimen Welt der Drogendealer. Und ein Einblick in ein Land, das längst die Nase voll hat – mit Koks.