Das aktuelle Wetter Hagen 20°C
Personalie

Jörn Raith soll neuer Chef der Stadthalle werden

04.10.2011 | 19:00 Uhr
Jörn Raith soll neuer Chef der Stadthalle werden
Jörn Raith, Geschäftsführer der Luise Albertz Halle in Oberhausen. Foto: Gerd Wallhorn

Hagen. Stimmt der Rat der Stadt in seiner Sitzung am Donnerstag zu, dann hat die Hagener Stadthalle mit Jörn Raith einen neuen Geschäftsführer. Die Findungskommission empfahl den 53-Jährigen einstimmig.

Der in Duisburg lebende Raith ist seit 1999 Geschäftsführer des Kongresszentrums Oberhausen. Zuvor leitete er 16 Jahre lang das Besucherzentrum der Privatbrauerei Diebels. Vor zwei Jahren wurde der ausgebildete PR-Berater zum Vorsitzenden des Verbandes der Kongress- und Seminarwirtschaft (degefest) gewählt.

Der Verein dient als Plattform für den interdisziplinären Erfahrungsaustausch zwischen den unterschiedlichen Akteuren der Kongress- und Seminarwirtschaft und ist deren Interessenvertreter gegenüber der Politik und Wirtschaft. Das Kongresszentrum Luise-Albertz-Halle, das Jörn Raith zurzeit noch managt, umfasst zwölf Säle, Parkhaus und Gastronomie im Herzen von Oberhausen.

Bereits am Dienstag stellte sich der Duisburger in den Sitzungen der Ratsfraktionen vor, seinen Dienst in der Stadthalle wird er dann zum Jahresbeginn 2012 antreten.

Andreas Reitmajer


Kommentare
05.10.2011
22:27
Jörn Raith soll neuer Chef der Stadthalle werden
von schwenke | #2

#1 Welche Qualifikation meinen Sie denn? Einen Lebenslauf oder eine vita habe ich nicht gefunden. So bleibt offen, ob Herr Raith überhaupt eine richtige Ausbildung genossen hat, über welchen Bildungsstand und welchen Qualifikationsstufe er verfügt. Solche Posten bekommt man oft über Vitamin B, eben gut bezahlte Versorgungsstellen.
Allerdings bringt er viel mehr mit als der alte Stadthallenchef, da Herr Raith schon einschlägige Berufserfahrung besitzt. Das ist eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Arbeit.

05.10.2011
08:51
Jörn Raith soll neuer Chef der Stadthalle werden
von leiming | #1

Bei dieser Qualifikation steht Herrn Raith ein ausserordentlich hohes Entgelt zu, sollte der Rat der Empfehlung zustimmen, Hagen hat es ja.

Herrn Raith und der Stadthalle unter neuem Management dann aber viel Erfolg!

Aus dem Ressort
Das ist das Hagener Team für die Street-Bob-WM
Streetbob-WM
Die erste große Hürde ist geschafft: Der „Best-Carwash-Streetbob“, mit dem unser Team für Hagen am 6. September bei der von unserer Zeitung veranstalteten Streetbob-WM in Winterberg die Stadt vertreten wird, hat die technische Abnahme geschafft. Wir stellen hier h das ganze Team vor.
Hagenerin soll blaue Flecke ihrer Tochter überschminkt haben
Landgericht
Eine 23-jährige Mutter steht derzeit vor dem Landgericht Hagen. Sie soll ihre beiden kleinen Töchter misshandelt haben. Einer Erzieherin war beim Wickeln der Zweieinhalbjährigen aufgefallen, dass ihr rechtes Auge mit Make-up geschminkt worden war. Die Erzieherin entdeckte weitere blaue Flecke.
Hagener Bauunternehmen "Bamberger Bau" meldet Insolvenz an
Wirtschaft
Das größte Hagener Bauunternehmen steckt in Schwierigkeiten: Die Bamberger-Bau GmbH hat Insolvenz angemeldet. 109 Beschäftigte sind von dem Schritt betroffen, sie warten teilweise schon drei Monate auf ihren Lohn. Auch bei der Beschaffung von Baumaterial hat der Konzern Schwierigkeiten.
Freche Schulkomödie unter freiem Himmel
Kultur
„Open-Air-Kino im Hamecke-Park“ heißt es Mitte August. Der Eintritt ist an beiden Abenden frei.
Neue Industrie-Gründer in Südwestfalen sind rar
Existenzgründungen
Südwestfalen ist Deutschlands drittstärkste Industrieregion. Doch es mangelt an Gründer-Nachwuchs, die helfen, dass die Region den Status behält. Wirtschaftsförderer beobachten allerdings, wer heute ein Unternehmen gründen will, ist besser qualifiziert und vorbereitet.
Fotos und Videos
Pkw prallte gegen Baum
Bildgalerie
Feuerwehr
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr