Jan will auch Polizeipräsident werden

Polizeipräsident Frank Richter begrüßte gestern einen ganz besonderen Gast. Um 11 Uhr erhielt er nämlich Besuch von dem zehnjährigen Jan. Dem Behördenleiter war zu Ohren gekommen, dass Jan später selber einmal gerne Polizeipräsident werden würde. Außerdem hatte der Junge sich zu Weihnachten ein Autogramm des Polizeipräsidenten gewünscht. Diesem Wunsch war Richter natürlich sehr gerne nachgekommen und lud Jan zu sich ins Polizeipräsidium ein.

Der Zehnjährige erschien dann auch sichtlich begeistert in Begleitung seiner Eltern und seines 16-jährigen Bruders im Büro des Polizeipräsidenten. Frank Richter und sein „zukünftiger Kollege“ fachsimpelten angeregt und tauschten sich intensiv über die typischen Tätigkeiten eines Polizeipräsidenten aus.

Jan ließ keine Zweifel daran, die Nachfolge des Polizeipräsidenten in Hagen anzutreten zu wollen. Daher verschaffte ihm Frank Richter einen Einblick in seinen „zukünftigen“ Tätigkeitsbereich. Auf dem Programm stand eine Besichtigung des Polizeigewahrsams, der Einsatzleitstelle sowie des Erkennungsdienstes.

Anschließend erhielt Jan die Möglichkeit, als Beifahrer in einem echten Streifenwagen mit Blaulicht und Martinshorn das Polizeipräsidium zu umrunden.

Polizeipräsident Frank Richter hat sich über den Besuch von Jan und seiner Familie sehr gefreut. Der junge Mann war begeistert und hat sich einen Überblick über sein „zukünftiges Betätigungsfeld“ verschafft.

Foto: Privat