Innovationsgeist bei C.D. Wälzholz ausgezeichnet

Dr. Toni Junius, CD Wälzholz. +++
Dr. Toni Junius, CD Wälzholz. +++
Foto: WP Michael Kleinrensing

Hagen.. Das Hagener Unternehmen C.D. Wälzholz ist beim Deutschen Mittelstands-Summit in Essen als einer der innovativsten Mittelständler Deutschlands ausgezeichnet worden. Das mit der Auszeichnung verbundene „TOP 100“-Siegel wurde durch den bekannten Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar verliehen. C.D. Wälzholz qualifizierte sich in einem zweistufigen, wissenschaftlich begleiteten Auswahlverfahren für die Auszeichnung. Das Hagener Traditionsunternehmen erhielt das »TOP 100«-Siegel bereits zum dritten Mal.

Kurze Entscheidungswege

C.D. Wälzholz konnte insbesondere durch sein Innovationsklima überzeugen. „Ein starker Innovationsgeist ist integraler Bestandteil unserer Unternehmenskultur«, so Marketingleiterin Ute Neuhaus. Ein Beispiel dafür sei der eigens initiierte „Förderkreis Innovation“, bestehend aus Mitgliedern der Geschäftsführung und aus weiteren Führungskräften der verschiedenen Abteilungen, der Innovationsprojekte in die richtige Richtung lenke und sie koordiniere. „Innovationskultur heißt für uns: kurze Entscheidungswege, flache Hierarchien und große Freiräume“, erläutert Wälzholz-Geschäftsführer Hans-Toni Junius. „Innovationen setzen den Ideenreichtum der Mitarbeiter voraus, weshalb mein Glückwunsch für das Erreichen der Top-100-Auszeichnung an alle Mitarbeiter gerichtet ist.“

Insgesamt hatten sich in diesem Jahr 302 Unternehmen um das Siegel beworben. Innovationsmanagement und Innovationserfolg werden anhand von mehr als 100 Parametern in fünf Kategorien untersucht und gemessen.