Im Schloss Hohenlimburg wird es gruselig – für Jung und Alt

Hohenlimburg..  Es wird gruselig auf Schloss Hohenlimburg. Und das gleich an drei Tagen. Denn vom 28. Oktober bis zum 30. Oktober werden in der ehemaligen Höhenburg die Toten zum Leben erweckt. „Und zwar für alle Altersstufen“, wie Saskia Weniger und der neue Auszubildende der Schloss Hohenlimburg gGmbH, Tim Herkenräder, jetzt bei einem Pressegespräch erörterten.

Stiller Tod

Den Auftakt bildet am Freitag und am Samstag von 17 Uhr bis 23 Uhr der Gruselrundgang Stiller Tod. Grafin Matilda lädt aus Anlass des 50. Todestages ihres Ehemannes zum Dinner ein. Teilnehmer müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Ein Begrüßungsgetränke ist im Eintritt von sieben Euro enthalten. Gruppen ab zehn Personen erhalten einen ermäßigten Eintritt.

Halloween Classic Party

Heiß her geht es am Samstag ab 22 Uhr. Dann legt DJ Mr. Fries elektronische Musik im ehemaligen Schlossrestaurant auf. Mr. Fries ist ein international anerkannter DJ, der sich unter anderem in England einen Namen gemacht hat. „Das Ende ist offen“, sagt Saskia Weniger, „wir feiern bis in den frühen Morgen.“ Einlass: ab 18 Jahren. Eintritt: 12 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr. Achtung: Tickets gibt es nur im Vorverkauf.

Süßes oder Saures

Kinder und Familien stehen am Sonntag im Mittelpunkt, wenn es von 12 Uhr bis 18 Uhr „Süßes oder Saures“ heißt. Dann sollen kleine Hexen oder Zauberer das Schloss erobern und von Stand zu Stand eilen. „Eine Verkleidung ist erwünscht“, so Saskia Weniger. Im Preis von 6 Euro (Kinder) und 4,50 Euro (Erwachsene) ist die Teilnahme an der Kinder-Rallye enthalten. Saskia Weniger: „Es kommen deshalb keine weitere Kosten auf die Familien zu.“ Das Familienticket kostet 20 Euro.