Illegal entsorgter Müll gefährdet die Tiere im Wald

Wo gehört der Müll hin? Richtig – in die Tonne oder in den gelben Sack. Und dann ab damit zur Müllverbrennungsanlage bzw. zu einer Sortieranlage.

Wo gehört der Müll nicht hin? Richtig – auf die Straße, auf Plätze und schon gar nicht in einen Wald.

Ihr wisst nur zu genau, wo wir unseren Müll entsorgen können. Die meisten Erwachsenen wohl auch. Nur einige halten sich einfach nicht daran und werfen ihren normalen Müll einfach in den Wald.

In Haspe hat Jagdaufseher Jürgen Blasberg (das ist jemand, der sich um die Reviere der Jäger kümmert) am Montagnachmittag diesen Fund gemacht. Blaue und gelbe Müllsäcke mitten im Wald zwischen Bäumen und Sträuchern. Blasberg hat Anzeige erstattet. Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes hat den Müll untersucht. Und weil der Mann von der Stadt in dem Müll Briefe mit Namen und Adressen gefunden hat, könnte es in diesem Fall sogar sein, dass der Umweltverschmutzer gefunden und bestraft wird. Für solche Taten sind durchaus hohe Geldstrafen möglich.

Zu leiden haben vor allem die Tiere, die im Wald leben. So hat Blasberg schon einen Fuchs beobachtet, der seine Nase neugierig in eine Konservendose gesteckt und nicht wieder herausbekommen hat. Oder einen Rehbock, zwischen dessen Hörnern sich ein Netz verfangen hatte, in das Zwiebeln eingepackt werden. Damit hat er sich in einem Zaun verfangen.
Foto: privat

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE