HSG feiert ungefährdeten 18:13-Erfolg

Hohenlimburg..  Die zweite Herrenmannschaft der HSG feierte beim VfS Warstein II einen letztlich ungefährdeten 18:13 (7:7)-Erfolg und verbesserte sich damit in der Kreisliga auf den siebten Rang.

Zwar hatten die Hohenlimburger arge Probleme, mit dem harzfreien Ball Tore aus dem Rückraum zu erzielen; dieses Manko kompensierten sie aber mit einer engagierten Abwehrleistung. Zudem präsentierte sich Torhüter René Kind vor allem in Halbzeit zwei in Hochform.

Die Warsteiner hatten zwar eine volle Bank, doch fehlten etliche Leistungsträger. Nur der aus der Ersten ausgeliehene Schmitt bereitete der HSG-Abwehr Probleme. Aber der 1:3-Rückstand wurde mit einer Viererserie umgedreht. Zur Pause war alles offen, weil die Schützlinge von Thomas Schneider und Marc Handwerker fahrlässig mit ihren Kontern umgingen.

Da aber im zweiten Durchgang jeder zweite Steilangriff verwandelt wurde und die Abwehr Ballgewinne produzierte, sprang ein 13:8-Polster heraus, geriet der Sieg trotz einiger spielerischer Mängel nie in Gefahr.

HSG: Kind; F. Hinz (4), Heimes (2), F. Richter (2), Arns (2), Räder (2/2), L. Vartmann (1), Waschk (1), Heider (1), Paaschburg (1), Hagenkord (1), Rinke (1/1).

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE