Das aktuelle Wetter Hagen 24°C
Hagen

Höchst amüsante Interpretationen bekannter Stücke

23.07.2007 | 06:52 Uhr

Hagen. (lui) Schwere Kost? Überhaupt nicht! Beethoven einmal anders im Sparkassenkarree.

Klangvollen und unterhaltsamen Musikgenuss auf höchstem Niveau versprach das Konzert vom Bläserquintett des bulgarischen Rundfunk-Sinfonieorchesters Sofia im Sparkassenkarree, und die Besucher wurden nicht enttäuscht: Die fünf Musiker, die zu den besten Solisten ihres Landes zählen, begeisterten am Samstagvormittag mit ihren mitunter sehr amüsanten Interpretationen allgemein bekannter Stücke, so dass auch Nicht-Kenner ihre Freude an Variationen wie "Samba#1#20 alla Turca!" und "Beethovens 5te als Bossa Nova" hatten. "Ich dachte erst, dass ein Bläserquintett ausschließlich ernste, schwere Kost sein würde, aber die Proben haben mich eines Besseren belehrt", lobte Angela Jäger, Veranstaltungsmanagerin bei der Sparkasse. Gespielt wurde auch "Carousel on the sands" von Steve Tayton und Stücke von Tschaikowski, Rachmaninow und Franz Schubert.

Das Quintett besteht seit nunmehr 40 Jahren aus den Solobläsern der Instrumentengruppen. Derzeit sind die Mitglieder Flötist Christo Pavlov, der auch als Komponist und Arrangeur für das Quintett arbeitet, Kostadin Yotsov (Oboe), Dancho Radevski (Klarinette), Alexander Sarandev (Fagott) und Yassen Teodossiev (Horn). Begleitet wurden sie am Piano von Prof. Dr. Filip Pavlov, einer der bekanntesten Pianisten Bulgariens. Alle Musiker sind durch internationale Preise ausgezeichnet und haben sich als Solisten und mit dem Rundfunk Sinfonieorchester einen Namen gemacht.

Auch Besucher der Sparkasse, die ursprünglich nichts von dem Konzert wussten, gesellten sich bald dazu und ließen sich von dem bunten Programm überraschen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Mit einem Kick Abenteuer
Kinderliteratur
Anja Kiel, in Hagen lebende Autorin, stellt ihr Kinderbuch „Lara und die freche Elfe“ vor. Es richtet sich an Erstleser.
Studie erklärt Cargobeamer zu kostspieligerer Alternative
Verladebahnhof
Während der Hagener Rat dem Cargobeamer-Konsortium die Schranke zum Hengsteysee im vergangenen Jahr geöffnet hat und beim RVR beantragt hat, den Regionalplan zu ändern, hat das Nachrichtenmagazin Spiegel einen Blick auf die Cargobeamer AG und ihre Idee geworfen.
LWL-Freilichtmuseum Hagen präsentiert Pferde und Kutschen
Freizeit
Hufgetrappel in der Selbecke - im Hagener Freilichtmuseum dreht sich am 3. August alles um Reittiere, Kutschen und Planwagen. Interessierte Tierfreunde und Familien erhalten Einblicke in die verschiedenen Pferderassen und haben die Gelegenheit, selbst im Planwagen mitzufahren.
Arbeitslose Eltern gehen auf Bewerbungsfahrt durch Hagen
Jobcenter
Das Hagener Jobcenter setzt eine interessante Idee in die Tat um. Langzeitarbeitslose sollen an einem Tag mit vier Bussen auf Bewerbungsfahrt durchs Stadtgebiet gehen und im Speeddating-Verfahren Bewerbungsgespräche mit Firmenchefs führen. Eine wichtige Hürde fällt dabei weg.
Das ist das Hagener Team für die Street-Bob-WM
Streetbob-WM
Die erste große Hürde ist geschafft: Der „Best-Carwash-Streetbob“, mit dem unser Team für Hagen am 6. September bei der von unserer Zeitung veranstalteten Streetbob-WM in Winterberg die Stadt vertreten wird, hat die technische Abnahme geschafft. Wir stellen hier h das ganze Team vor.
Fotos und Videos
Pkw prallte gegen Baum
Bildgalerie
Feuerwehr
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr