Das aktuelle Wetter Hagen 11°C
Hagen

Höchst amüsante Interpretationen bekannter Stücke

23.07.2007 | 06:52 Uhr

Hagen. (lui) Schwere Kost? Überhaupt nicht! Beethoven einmal anders im Sparkassenkarree.

Klangvollen und unterhaltsamen Musikgenuss auf höchstem Niveau versprach das Konzert vom Bläserquintett des bulgarischen Rundfunk-Sinfonieorchesters Sofia im Sparkassenkarree, und die Besucher wurden nicht enttäuscht: Die fünf Musiker, die zu den besten Solisten ihres Landes zählen, begeisterten am Samstagvormittag mit ihren mitunter sehr amüsanten Interpretationen allgemein bekannter Stücke, so dass auch Nicht-Kenner ihre Freude an Variationen wie "Samba#1#20 alla Turca!" und "Beethovens 5te als Bossa Nova" hatten. "Ich dachte erst, dass ein Bläserquintett ausschließlich ernste, schwere Kost sein würde, aber die Proben haben mich eines Besseren belehrt", lobte Angela Jäger, Veranstaltungsmanagerin bei der Sparkasse. Gespielt wurde auch "Carousel on the sands" von Steve Tayton und Stücke von Tschaikowski, Rachmaninow und Franz Schubert.

Das Quintett besteht seit nunmehr 40 Jahren aus den Solobläsern der Instrumentengruppen. Derzeit sind die Mitglieder Flötist Christo Pavlov, der auch als Komponist und Arrangeur für das Quintett arbeitet, Kostadin Yotsov (Oboe), Dancho Radevski (Klarinette), Alexander Sarandev (Fagott) und Yassen Teodossiev (Horn). Begleitet wurden sie am Piano von Prof. Dr. Filip Pavlov, einer der bekanntesten Pianisten Bulgariens. Alle Musiker sind durch internationale Preise ausgezeichnet und haben sich als Solisten und mit dem Rundfunk Sinfonieorchester einen Namen gemacht.

Auch Besucher der Sparkasse, die ursprünglich nichts von dem Konzert wussten, gesellten sich bald dazu und ließen sich von dem bunten Programm überraschen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Torhaus pünktlich eröffnet
Städtebau
Die pünktliche Eröffnung des Hasper Torhauses darf in Zeiten des Flughafens Berlin-Brandenburg oder der Hagener Rathaus-Galerie durchaus als Erfolg verzeichnet werden.
Von Osthaus-Statue über Phoenix bis hin zu Eversbusch
16. Hagener...
„Unsere Schätze in Hagen“ – so lautet das Motto des Schaufensterwettbewerbs, der gestern eröffnet wurde. Schade nur, dass kaum ein Einzelhändler zur Auftaktveranstaltung ins Kunstquartier kam.
Taxifahren in Hagen soll um 15 Prozent teurer werden
Beförderung
Die Preise fürs Taxifahren in Hagen sollen steigen, wenn es nach der Hagener Taxi-Genossenschaft geht. Neben den gestiegenen Betriebskosten zwinge vor allem der Mindestlohn die Taxifahrer dazu, höhere Beträge zu erheben.
Plumpe Fälschung – Kennzeichen mit Edding "verlängert"
Polizei
Diese Fälschung war wohl doch zu dilettantisch: In Hohenlimburg ist der Polizei das Kurzzeit-Nummernschild eines 28-Jährigen aufgefallen. Der hatte es mit einem Edding einfach mal um sechs Tage verlängert.
„Sämtliche Lennebad-Besucher werden gezählt“
Hohenlimburg.
Die Tonlage schwankte zwischen Entschlossenheit und Verärgerung. Und die Botschaft war klar: Die städtische Hagenbad GmbH wehrt sich entschieden gegen den Eindruck, sie würde das Richard-Römer-Lennebad nicht ausreichend unterstützen oder gar verkommen lassen.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball