Hochsitz im Fährbachtal mutwillig zerstört

Zerstörter Hochsitz im Fährbachtal in der Nahmer.
Zerstörter Hochsitz im Fährbachtal in der Nahmer.
Foto: WP

Hohenlimburg..  Als der Hohenlimburger Lothar Jäkel am Neujahrstag sein Jagdgebiet im Fährbachtal – etwa zwischen Nahmer und Wiblingwerde – aufsuchte, glaubte er seinen Augen nicht zu trauen. Vandalen haben seinen Hochsitz nicht nur umgeworfen, sondern auch total zersägt.

Herzblut im Handwerk

„Den Hochsitz habe ich selbst gebaut“, so Lothar Jäkel. Verständlich, dass im eigenen Handwerk mehr Herzblut steckt als wenn man einen Hochsitz von einer Fachfirma bauen lässt. Der entstandene Sachschaden beträgt nach einer ersten Schätzung etwa 500 Euro. Lothar Jäkel ist sauer, zumal es nicht das erste Mal gewesen ist, dass sein Hochsitz zerstört wurde. „Damals gab es nicht den geringsten Hinweis auf die Täter. Ich hoffe, diesmal wird das anders“, so Jäkel. Der Vorfall muss sich in der Woche zwischen dem 22. und 31. Dezember 2014 ereignet haben. Lothar Jäkel hat bei der Polizeiwache Hohenlimburg Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Und für sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung dieser Straftat dienen, hat Lothar Jäkel eine Belohnung von 500 Euro in Aussicht gestellt.

Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, können sich an die Polizeiwache in Hohenlimburg wenden ( 02331/986-2271).