Harmonische Versammlung des Bonifatius-Kirchenchores

Hohenlimburg..  Es war keine „klassische“ Jahreshauptversammlung, die der katholische Kirchenchor der Bonifatius-Kirchengemeinde jetzt in den Räumen der Alten Weinhofschule durchführte. Wahlen standen nämlich nicht auf der Tagesordnung. Einzig für Kassenprüfer Gerd Schöne wurde Ersatz benötigt.

Auf Vorschlag von Dieter-J. Aufenanger wurde Norbert Lemanczyk gewählt, der künftig mit wachem Auge die Ein- und Ausgaben des Kirchenchores kontrollieren wird.

Nach Ausscheiden der ehemaligen Vorsitzenden Annemarie Haarmann wird der Chor durch ein Gremium geführt: Elisabeth Asmuth, Jitka Uher und Frank Pieper. Vorsitzender hier ist allerdings „Präses“ Pfarrer Dieter-J. Aufenanger, der auch gleich die Versammlung eröffnete, die harmonisch verlief.

Vorstand einstimmig entlastet

Nachdem Elisabeth Asmuth die Chronik und Barbara Pieper den Kassenbericht verlesen hatten, wurde das Vorstands-Team einstimmig entlastet.

Großen Raum nahm die Terminplanung für das laufende Jahr ein, die die neue Chorleiterin Stefanie Krämer-Laame erläuterte.

Unter anderem auch für eine Liederwerkstatt, die unter dem Motto „Wo man singt, da lass’ dich ruhig nieder“, am Samstag, 21. März, stattfinden wird.

Eine kleine Überraschung gab es dann noch am Ende der Versammlung. Hagens „Sportler des Jahres“ Holger Flassnöcker holte seine Ehefrau Ursula ab und lud anlässlich seines frisch erhaltenen Ehrentitels zum Umtrunk ein.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE