Handballer mit zwei „Neuen“

Hohenlimburg..  Nach Felix Bauer (21, TuS Volmetal) haben die Landesliga-Handballer der HSG Hohenlimburg zwei weitere Verstärkungen für die neue Saison 2015/16 gemeldet.

Vom SV Westerholt stößt Daniel Pavlakovik (24) zum Team von Trainer Sascha Simec. Seit 14 Jahren hütet er das Handballtor.

Bei der D-Jugend der HSG Rauxel-Schwerin stieg er ein und arbeitete sich schnell vor. Bereits mit 17 Jahren debütierte er im Bezirksliga-Team der HSG und spielte dort zwei Jahre als Stammkeeper, ehe er Castrop-Rauxel verließ. Es zog ihn zu Eintracht Hagen. Da er noch Jugendspieler war, lief er für Hagen mit einer Doppelspielberechtigung in der A-Jugend-Regionalliga sowie für Hagens Dritte in der Senioren-Landesliga auf.

Im Jahr darauf trat er dann für Hagen II in der Verbandsliga an und stieg mit dem Team in die Oberliga auf, in der er ein Jahr lang spielte. Im Sommer 2012 folgte dann der Wechsel zum Verbandsligisten SV Westerholt.

Torwart Sven Mang aus dem aktuellen Kader der HSG hat angekündigt, zur neuen Saison aus beruflichen Gründen kürzer treten zu müssen. Er bleibt der HSG aber als dritter Mann erhalten.

Der dritte Neuzugang im Bunde kommt vom Oberligisten HSG Gevelsberg-Silschede und heißt Tom Maschin (19). Vor Gevelsberg spielte der Linksaußen in der Jugend von Eintracht Hagen, zusammen mit Julian Pallasch und Niklas Strohhammer. „Beide neuen Spieler sind absolut trainings- und spielfreudig“, so Alex Filippelli, sportlicher Leiter der HSG Hohenlimburg.

Einen Abgang hatte Filippelli ebenfalls zu vermelden. Robin Güntner wird die Hohenlimburger Richtung Schalksmühle verlassen.