Das aktuelle Wetter Hagen 17°C
Gericht

Hagenerin muss Feuerwehrsirene auf ihrem Hausdach dulden

09.07.2012 | 17:17 Uhr
Hagenerin muss Feuerwehrsirene auf ihrem Hausdach dulden
Die Feuerwehrsirene auf dem Dach bleibt: Das Verwaltungsgericht Arnsberg hat den Antrag einer Hagenerin abgewiesen.

Hagen.   Eine Frau in Hagen muss eine Feuerwehrsirene auf dem Dach ihres neu erworbenen Hauses dulden. Das entschied jetzt das Verwaltungsgericht in Arnsberg. Die Frau hatte geklagt, weil sie durch den Sirenenlärm einen wirtschaftlichen Schaden befürchtet.

Eine Frau in Hagen muss eine Feuerwehrsirene auf dem Dach ihres neu erworbenen Hauses dulden. Das entschied jetzt das Verwaltungsgericht in Arnsberg. Die Frau hatte geklagt, weil sie durch den Sirenenlärm einen wirtschaftlichen Schaden befürchtet.

Die Sirene auf dem Grundstück einer ehemaligen Grundschule sei für die flächendeckende Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr und für die Warnung der Bevölkerung notwendig, zitierte das Verwaltungsgericht Arnsberg am Montag aus einem Urteil. Es stehe kein öffentliches Gebäude zur Verfügung, auf dem eine Anlage mit gleicher Wirkung und vertretbarem Aufwand installiert werden könne.

Die Frau hatte im Jahr 2010 von der Stadt die ehemalige Grundschule Hagen-Dahl erworben und in dem Gebäude Seminar-, Behandlungs- und Büroräume eingerichtet. Weil die Sirene auf dem Dach nach ihrer Ansicht den wirtschaftlichen Erfolg des Konzepts gefährdet, stellte die Hausbesitzerin 2011 einen Antrag auf Entfernung der Anlage. (dapd)


Kommentare
10.07.2012
14:32
Hagenerin muss Feuerwehrsirene auf ihrem Hausdach dulden
von xyron1 | #8

Herzlichen Glückwunsch an das Verwaltungsgericht und sein Urteil.
Gibt es in einem Therapiezentrum nichts wichtigeres zu tun, als unsinnige Klageverfahren zu führen?
Es wurden ziemlich große Reden geschwungen, als dieses Zentrum eröffnet wurde. Und was ist bisher passiert? Eigentlich nicht viel!
Wie es ausschaut, leidet man dort nämlich unter jetzt offensichtlich Langeweile.

Vielleicht sollte Frau B. sich mal einen Job suchen, der sie auch auslastet :-)

Schönen Tag noch.

10.07.2012
10:01
Hagenerin muss Feuerwehrsirene auf ihrem Hausdach dulden
von Revy | #7

Nicht unweit von der Alten Grundschule fährt ja auch die Eisenbahn entlang.
Das kann man ja als nächtes wegklagen.

Und wie erbsenzaehler sagt wars im ersten bericht der nette Wolfgang Bahn.....
Jetzt ist es ne Frau die klagt ?

Ist der Wolfgang schon insolvent ?

10.07.2012
08:53
Hagenerin muss Feuerwehrsirene auf ihrem Hausdach dulden
von gambler1 | #6

Erst die Sirene wegklagen.

Und dann jammern, wenn bei Gefahrenlagen (z.b. Großbrände mit Giftigen Stoffen u.ä. ) nicht rechzeitig gewarnt werden kann.

10.07.2012
07:36
Hagenerin muss Feuerwehrsirene auf ihrem Hausdach dulden
von Nervenverloren | #5

Das Urteil geht in Ordnung.
Wer die Sirene auf dem Dach beim Kauf nicht gesehen hat, hätte vielleicht mal eine Brille aufsetzen sollen.
Es heisst ja "gekauft wie gesehen"

10.07.2012
06:23
Ja watt denn nu?
von erbsenzaehler | #4

Hat denn nun ein Unternehmer geklagt oder eine Frau?

Siehe "Die Klage des Unternehmers Wolfgang Bahn gegen die Feuerwehrsirene auf dem Dach der ehemaligen Grundschule Dahl hat keinen Erfolg."
http://www.derwesten.de/wr/staedte/hagen/unternehmensgruppe-muss-sirene-auf-dem-dach-ertragen-id6864404.html

Weiß hier die linke Hand nicht, was die rechte tut?

1 Antwort
Hagenerin muss Feuerwehrsirene auf ihrem Hausdach dulden
von xyron1 | #4-1

man muss doch mal etwas PR machen ;-)

09.07.2012
23:30
Hagenerin muss Feuerwehrsirene auf ihrem Hausdach dulden
von Revy | #3

Also hier in unserer Stadt ist jeden 1. Samstag im Monat SirenenProbe, heisst also 12mal probe und dann vll noch 5-10mal ein Alarm.

Ich hatte schonmal in einem anderen beitrag erwähnt, wer so Blöd ist und sich ein Objekt zulegt und nicht fragt was das da für ein Pilz auf dem Dach ist, ist selber schuld.

Ausserdem ist das mit der Sirene laut FSHG eindeutig geregelt.

2 Antworten
Böoß nicht denken....
von erbsenzaehler | #3-1

Menschen kaufen Häuser an Autbahnen, an Bahnstrecken, neben Schulen usw.
Und wundern sich dann über die Lautstärke.
Ja dann wird doch mal geklagt.

Mann, Mann, Mann.....

Bloß nicht denken....
von erbsenzaehler | #3-2

Menschen kaufen Häuser an Autbahnen, an Bahnstrecken, neben Schulen usw.
Und wundern sich dann über die Lautstärke.
Ja dann wird doch mal geklagt.

Mann, Mann, Mann.....

09.07.2012
21:17
Hagenerin muss Feuerwehrsirene auf ihrem Hausdach dulden
von speedy123 | #2

richtig so

09.07.2012
19:58
Hagenerin muss Feuerwehrsirene auf ihrem Hausdach dulden
von oxofrmbl | #1

Da scheint wohl das Konzept ins Leere zu laufen und nun wird ein Schuldiger gesucht. Wie oft geht so eine Sirene im Jahr los, 5-10 mal? Wenn es die Grundschüler nicht beim Lernen gestört hat, werden es wohl Büroleute und Seminarteilnehmer auch noch gerade verkraften.

1 Antwort
Hagenerin muss Feuerwehrsirene auf ihrem Hausdach dulden
von xyron1 | #1-1

Genau so sehe ich das auch. Es wurde im Vorfeld so viel angekündigt und jetzt befindet sich nur Frau B. und eine andere Tante mit Klangschalen in dem Objekt. Lassen wir uns mal überraschen, ob noch wie versprochen Physiotherapeuten und Ärzte dort aufschlagen. Ehrlich gesagt glaubt hier keiner wirklich dran.

Aus dem Ressort
Wagners Chöre als spannendes Abenteuer in Bayreuth
Bayreuther Festspiele
Er ist einer der jüngsten Regisseure, die je in Bayreuth inszeniert haben. Erst 30 Jahre alt war der Hagener Jan Philipp Gloger, als Katharina Wagner ihn für den Grünen Hügel verpflichtete, und der „Fliegende Holländer“ war erst seine dritte Musiktheater-Arbeit.
Spekulationen um Primark im ehemaligen Horten-Haus in Hagen
Einzelhandel
Weil immer noch nicht klar ist, wer nach dem baldigen Auszug von Saturn und Kaufhof demnächst ins Horten-Haus einziehen soll, kocht die Gerüchteküche hoch - Die Modekette Primark soll angeblich kommen. Doch Volme-Galerie und das Unternehmen selbst zeigen sich noch zugeknöpft.
AKH stellt Notfallambulanz neu auf
Medizin
Mit Dr. Kirsten Buys leitet erstmals eine Oberärztin die Notfallambulanz im Allgemeinen Krankenhaus. Die Verantwortlichen wollen so zeigen, dass sie an der wichtigsten Schnittstelle auf mehr Qualität setzen.
In Hagen liegen vergiftete Haferflocken als Hundeköder aus
Tiere
Hinterhältig und skrupellos: Unbekannte haben im Fleyerviertel versucht, Hunde zu vergiften. Luve, die Mischlingshündin der Familie Falkenroth, überlebte, weil sie von Experten der Tierklinik Duisburg intensivmedizinisch behandelt wurde. Die Polizei ermittelt.
Kartenverkauf um 20 Prozent gestiegen
Theater an der Volme
„Von Januar bis Mitte Juli haben wir 1500 Karten mehr verkauft als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das ist eine Steigerung von 20 Prozent“, resümiert Indra Janorschke, Leiterin des Theaters an der Volme.
Fotos und Videos
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Autokorso und Jubel in Hagen
Bildgalerie
WM-Party
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos