Hagenerin (28) randaliert und verletzt dabei eine Polizistin

Die 28-Jährige beschimpfte die Polizisten mit „Scheiß Bullen.“
Die 28-Jährige beschimpfte die Polizisten mit „Scheiß Bullen.“
Foto: WP Michael Kleinrensing
Einsatz heute Morgen um 5 Uhr für die Polizei im Hagener Bahnhofsviertel. Eine 28-Jährige randalierte, ließ sich nicht beruhigen und verletzte sogar eine Polizistin.

Hagen-Mitte.. Eine 28-jährige Frau löste am heutigen Mittwochmorgen in den

frühen Morgenstunden einen Polizeieinsatz in der Straße „Am Hauptbahnhof“ aus. Die Beamten begaben sich um 5 Uhr dorthin und trafen dort auf eine offensichtlich alkoholisierte Frau, die in Streitigkeiten mit anderen Personen verwickelt war. Als die Polizisten sie aufforderten, die Örtlichkeit zu verlassen, begann die 28-Jährige zu randalieren. Dann beschimpfte sie die Beamten mit den Worten „Scheiß Bullen“. Da die Frau auf gutes Zureden nicht reagierte und weiter randalierte, nahmen die Polizisten sie in Gewahrsam. Auf dem Weg zum Streifenwagen ließ die Frau sich absichtlich fallen. Eine Polizistin verletzte sich dabei am rechten Knie. Die 28-Jährige erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE