Hagener Kulturfestival animiert Migranten zum Mitmachen

Was wir bereits wissen
Schwarz-Weiß-Bunt heißt das große Kulturfestival, das am heutigen Freitag eröffnet wird. Das Programm bietet Fotografie, Musik und Lesungen.

Hagen.. Schwarz-Weiß-Bunt heißt das Kulturfestival, das am heutigen Freitag, 12. Juni, eröffnet wird. Das Ziel der dreitägigen Veranstaltung sei es, Migranten in Hagen willkommen zu heißen und zum Mitmachen im kulturellen Geschehen in der Stadt zu animieren, so Astrid Knoche vom veranstaltenden Kulturbüro.

Mit Grußworten, Musik und der Präsentation des Zuwanderer-Projektes „Story Teller“ wird das Festival heute um 17 Uhr im Kunstquartier eröffnet.

Musikalische Lesung des Trio „Diva Istanbul"

Am Samstag gibt es im Kunst-und Atelierhaus in der Hochstraße 76 von 11 bis 15 Uhr und im Jungen Museum im Kunstquartier (14 bis 16 Uhr) interkulturelle Kunst-Workshops. Vor dem Allerwelthaus im Potthofpark findet von 15 bis 23 Uhr das beliebte Open-Air-„Vielfalt-tut-gut“-Festival statt.

Und in der Johanniskirche am Markt läuft die Ausstellung „Schwarz ist der Ozean“. Am Sonntag lädt das Philharmonische Orchester zum Familienkonzert „Magic“ ins Theater ein (11 bis 12.30 Uhr).

Im Jugendzentrum Kultopia stehen Projektarbeiten, Fotografie und eine interkulturelle Jam Session (16 bis 18 Uhr) auf dem Programm. Und um 18.30 Uhr lädt das Trio ­„Diva Istanbul“ ins Kunstquartier zu einer musikalischen Lesung ein.