Hagener Konzern Douglas kauft Parfümeriekette in München

Komplettübernahme: Douglas hat die Münchener Parfümeriekette Himmer aufgekauft.
Komplettübernahme: Douglas hat die Münchener Parfümeriekette Himmer aufgekauft.
Foto: D. Bauer
Was wir bereits wissen
Düfte-Riese Douglas kauft die familiengeführte Parfümeriekette Himmer in Bayern. Damit geht die Konzentration des einstigen Handelskonzerns weiter.

Hagen/München.. Die Douglas-Holding hat im Weihnachtsgeschäft zugeschlagen: Der Hagener Konzern übernimmt zum 1. Januar 2015 die Münchener Parfümeriekette Himmer mit insgesamt fünf Filialen im Großraum der bayrischen Landeshauptstadt. Das teilte das Unternehmen gestern mit. Über den Kaufpreis vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

Damit geht das Jahr für Douglas zu Ende wie es für das Unternehmen insgesamt verlaufen ist: Es gab viel Bewegung im Konzern, durch Zu- und Verkäufe ganzer Sparten. Im März verkaufte Douglas seine Süßwarensparte (Hussel) mit rund 1000 Mitarbeitern an einen Finanzinvestor; im Herbst folgte der Verkauf der Uhren- und Juweliergeschäfte Christ (700 Beschäftigte), der inzwischen auch von den Kartellbehörden genehmigt worden ist. Das bestätigte gestern eine Douglas-Sprecherin auf Nachfrage unserer Zeitung. Auch die Sparten Buchhandel (Thalia) und die Damenmodekette Appelrath-Cüpper will Douglas abstoßen und zu Geld machen.

Die Mitarbeiter werden übernommen

Auf der anderen Seite: Im Februar machte Douglas die Übernahme der französischen Parfümeriekette Nocibé bekannt. Spätestens seit Mai war klar: Der Konzern, der einst ein breit aufgestelltes Handelsunternehmen war, will sich auf das Parfümeriegeschäft konzentrieren; dazu kündigte Douglas auch die gezielte Suche nach kleineren Parfümerieketten an, die in das Portfolio passten.

Douglas-Gruppe Mit der Himmer-Gruppe ist Douglas fündig und handelseinig geworden. Das Hagener Unternehmen übernimmt den bislang familiengeführten Betrieb zu 100 Prozent. Zu Hintergründen des Verkaufs mochte die Familie Himmer gestern keine Auskunft geben: „Ich kann dazu leider nichts sagen. So sind die Absprachen“, sagte Geschäftsführer Marco Himmer auf Nachfrage unserer Zeitung und verwies allein auf den neuen Eigentümer – den Douglas-Konzern. Der, wie bekannt, keine Einzelheiten nennen mochte.

Immerhin: Die Hagener kündigten an, alle 40 Mitarbeiter im Großraum München zu übernehmen; Junior-Chef Marco Himmer solle weiterhin seine „Managementaufgaben wahrnehmen“. Der Kauf wurde über die Douglas-Tochter HELA abgewickelt: Zur HELA-Gruppe gehören neun Parfümerien in Bayern (acht im Großraum München, eine in Metzingen), die eher im preisgünstigeren Segment unterwegs sind. „Die Himmer-Parfümerien setzen wie die HELA-Parfümerien auf ­attraktive Preise“, formuliert dazu Douglas.

Neuausrichtung seit Einstiegdes Mehrheitseigentümers

Und Douglas-Miteigentümer Henning Kreke sagt: „Die traditionsreiche Parfümerie Himmer stellt eine perfekte Ergänzung zu unseren HELA-Parfümerien dar. Mit Himmer können wir unsere marktführende Position im Großraum München ausbauen.“

Die Neuausrichtung des Konzerns, die gestern einen Schritt weitergekommen ist, hatte mit dem Einstieg des Finanzinvestors Advent aus den USA als neuer Mehrheitseigentümer bei Douglas begonnen. Die Hagener Familie Kreke ist seit dem noch Miteigentümer von Douglas.