Das aktuelle Wetter Hagen 9°C
Internet

Hagener Hausmeister versteigert Fundsachen bei Ebay

20.02.2013 | 08:00 Uhr
Hagener Hausmeister versteigert Fundsachen bei Ebay
Ein Hausmeister der Stadttochter Gebäudewirtschaft soll in mehreren Fällen im Internet Fundsachen angeboten haben.Foto: Archv: ThinkStock

Hagen.  Ein Hausmeister aus Hagen soll Fundsachen im Internet angeboten haben. Dabei soll es sich um Sportkleidung und Bälle handeln, die Sportler in einer Halle vergessen haben. Mitglieder der Basketball-Abteilung staunten nicht schlecht, als sie bei einer Ebay-Auktion auf ihre Bälle stießen.

Ein Hausmeister der Stadttochter Gebäudewirtschaft Hagen hat offenbar ein lukratives Nebengeschäft für sich entdeckt: Der Mann soll in mehreren Fällen im Internet Fundsachen angeboten haben. Dabei soll es sich um Sportkleidung und Bälle handeln, die Vereinsmitglieder in einer Sporthalle im Hagener Norden vergessen hatten.

Die Verantwortlichen der Basketball-Abteilung von Boele-Kabel staunten nicht schlecht, als sie auf den Seiten eines großen Online-Auktionshauses stöberten. Mit einem Foto offerierte der Hausmeister unter dem Pseudonym „schwatta1969“ zwei Basketbälle, die mit dem Schriftzug „Boele“ gekennzeichnet waren.

13,10 Euro erhielt der Mann am Ende der Versteigerung, die am 16. Dezember 2012 endete. Die orange-weißen Bälle, die er gegen 6,90 Euro Porto verschickte, wurden nach Anbieterangaben als „hochwertige Lederbälle“ in Größe 7 angepriesen, deren Neupreis bei 200 Euro lag.

„Das sind definitiv unsere Bälle“, sagt Mareike Barth, Sportkoordinatorin bei Boele-Kabel, „die müssen nach dem Training in der Halle liegengeblieben sein.“

Kündigungsverfahren eingeleitet

Die Stadt Hagen hat erste Konsequenzen gezogen. „Wir haben ein Kündigungsverfahren eingeleitet und Strafanzeige gestellt“, so ein Stadtsprecher. Ansonsten macht die Stadt keine weiteren Angaben. Oberstaatsanwalt Hans-Werner Münker bestätigt, dass seine Behörde wegen Betrugs ermittelt.

Wie viele Trikots, Hosen und Bälle, die ihm nicht gehörten, der Hausmeister genau eingestellt hat, ist offen. Insgesamt hat er als „schwatta1969“ 299 Bewertungen erhalten – was bedeutet, dass er mindestens 299 Online-Versteigerungen gestartet hat – 76 davon im letzten Jahr. Auch wie viele Hagener Vereine betroffen sind, ist noch offen.

Jens Stubbe



Kommentare
21.02.2013
12:57
Hagener Hausmeister versteigert Fundsachen bei Ebay
von trickflyer | #16

und wieder mal: H A G E N

21.02.2013
11:01
Hagener Hausmeister versteigert Fundsachen bei Ebay
von zool | #15

Wer von den (arbeitenden) Schreibern hier hat noch nie etwas vom Arbeitgeber mitgenommen. Sei es ein Bleistift, Druckerpapier, eine Schraube, ein stück Kabel, etc. oder nur ihr Handy in der Firma aufgeladen ?

Alle die das (wenn auch nur einmal) gemacht haben, haben eine fristlose Kündigung riskiert. Den Hausmeister hats nunmal erwischt, er ist seinen Job los. Nicht mehr und nicht weniger.

21.02.2013
09:39
Hagener Hausmeister versteigert Fundsachen bei Ebay
von Katnau | #14

Das kommt dabei heraus, wenn Menschen weniger Geld bekommen, als sie eigentlich verdienen.
Menschen reagieren wie Menschen und holen sich, wie man sieht, den fehlenden Gegenwert an anderer Stelle wieder.

2 Antworten
Hagener Hausmeister versteigert Fundsachen bei Ebay
von PeterMeier1963er | #14-1

Ich habe auf so eine schwachsinnige Begründung gewartet. Weil man mir unrecht antut, darf ich anderen auch unrecht antun. In welcher Welt leben Sie? Hoffentlich nicht in dieser.

Hagener Hausmeister versteigert Fundsachen bei Ebay
von Ergonomy | #14-2

Genau Katnau durch klauen Soziale Gerechtigkeit herstellen, packen wir es an:-)

20.02.2013
16:46
Hagener Hausmeister versteigert Fundsachen bei Ebay
von wmdo | #13

Es ist erschreckend, was hier so an Kommentaren erscheint. Da ist es wohl mit dem Unrechtsbewusstsein nicht so weit her.
Früher war der HAUSMEISTER einer Sporthalle beim Sportamt angestellt und oft eine Art Vertraurensperson der Sportler und Betreuer; man kannte sich meist über viele Jahre. Heute haben wir doch nur noch OBJEKTBETTREUER einer städt. Tochtergesellschaft, die mehr oder weniger Schliessdienste an vielen Hallen versehen, mit einer Halle selbst und den Vereinen, die dort trainieren/spielen aber kaum was "am Hut" haben - Ausnahme die Enervie Arena. Also interessiert auch nicht das fremde Eigentum, es macht ja nur Zusatzarbeit. Gut, dass arbeitsrechtliche Massnahmen eingeleitet sind. Und dabei wäre die Rückgabe z. B. der Bälle eine Kleinigkeit gewesen, trainieren die Boeler Basketballer doch nahezu täglich in der Helfer Halle.

20.02.2013
15:45
Hagener Hausmeister versteigert Fundsachen bei Ebay
von AusOberhausen | #12

Dass das so nicht richtig war, was der Hausmeister gemacht hat, sollte jedem klar sein. Allerdings weiß ich aus Erfahrung, was in einer Schule alles so liegen bleibt. Und das über Monate und evtl. Jahre, wenn man nicht ausmistet. Darunter findet man sehr oft Brillen, Handys, MP3-Player, Schmuckstücke und sogar Geld. Wenn aus jeder Schule noch die ganzen Sachen zum Fundbüro gingen, würden die sich auch bedanken. Jedes Teil muss natürlich schriftlich festgehalten und aufbewahrt werden. Wenn es zur Versteigerung kommt, gibt es noch einmal viel Arbeit.
Wie gesagt, es war mit Sicherheit nicht ok so, aber ein bisschen Verständnis habe ich dafür schon.

20.02.2013
14:02
Auch ein öffentliches Fundbüro ist nicht verpflichtet, Fundstücke länger als 6 Monate aufzubewahren.
von Zecke | #11

Bei den Städten finden regelmäßig öffentliche Versteigerungen von Fundsachen statt und die Einnahmen fließen in die Stadtkasse.
Fundstücke mit einem Wert unter 10 EUR müssen gar nicht aufbewahrt werden.

Hat die Stadt Hagen ihren Hausmeistern dienstliche Anweisungen gegeben, wie sie mit Fundsachen umzugehen haben? Wenn sie das nicht getan hat, gehört die Aufbewahrung noch nicht einmal zu den Aufgaben des Hausmeisters.

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #11-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

20.02.2013
14:00
Hagener Hausmeister versteigert Fundsachen bei Ebay
von Ex-Delsteraner | #10

ist schon erschreckend was hier so einige von sich geben, danach zu urteilen agieren diese Personen genauso, fühlen sich also ertappt und reagieren deswegen so.

1 Antwort
Hagener Hausmeister versteigert Fundsachen bei Ebay
von honigclown | #10-1

Ihr Kommentar spricht mir aus der Seele!

20.02.2013
13:58
Hagener Hausmeister versteigert Fundsachen bei Ebay
von PeterMeier1963er | #9

Natürlich ist es dämlich seine Sachen zu vergessen. Noch dämlicher ist es aber, wenn mann die Sachen bei eBay rein stellt und dann noch zu sehen ist, wem das ganze gehört.

Sorry, der Hausmeister hat die Kündigung verdient. Ihm ist es untersagt, gefundene Sachen zu behalten. Zu verkaufen geht da schon gar nicht!

Leider verkommt unsere Gesellschaft immer mehr.

20.02.2013
12:15
Hagener Hausmeister versteigert Fundsachen bei Ebay
von scalu | #8

Wie wenig Unrechtsbewusstsein hier manche User an den Tag legen... Echt erschreckend!

20.02.2013
11:19
Wenn niemand danach sucht ...
von Zecke | #7

Wenn man in Schulen erlebt, dass Fundsachen oft länger als ein Jahr wie Sauerbier immer wieder den Schülern und Eltern präsentiert werden, muss sich nicht wundern, dass der Hausmeister irgendwann zu solchen Maßnahmen greift. Wenn allerdings ein Name drauf steht, ist das nicht in Ordnung.
Oft wundert man sich, dass teure Kleidungsstücke, Turnschuhe und Badesachen nicht vermisst werden bzw. dort gesucht werden, wo man sie höchstwahrscheinlich vergessen hat, bei Kindern z. B. in der Schule.
Der Hausmeister hätte ja auch alles irgendwann in die Mülltonne stecken können und kein Hahn hätte danach gekräht.

Aus dem Ressort
25-Jährige verscheucht Angreifer mit Tritt in Genitalien
Angriff
Einer Mischung aus Mut, Gegenwehr und Glück hat es eine 25-jährige Frau zu verdanken, dass sie am Mittwoch wohl einer Vergewaltigung entgangen ist. Sie konnte ihrem Angreifer in die Genitalien treten. Die Polizei sucht nun nach dem Täter und bittet um Hinweise.
Neues Ärzte-Team arbeitet eng zusammen
Medizin in Hagen
Seit Anfang Oktober sind die Bereiche Orthopädie und Unfallchirurgie im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) durch eine komplett neue Ärzteriege besetzt
Eine Watschn für die Nord-Politiker
Denkmalschutz
Die Bauabteilung im Hagener Rathaus hat der Bezirksvertretung Nord eine ordentliche Watschn verpasst. Die Mitglieder des Gremiums hätten es nicht ablehnen dürfen, die Turnhalle in der Nöhstraße unter Denkmalschutz zu stellen.
Eröffnung der Rathaus-Galerie wohl erst Mitte November
Rathaus-Galerie
Beim Bummel durch die teileröffnete Rathaus-Galerie wird auf den ersten Blick kaum sichtbar, mit welchem Hochdruck derzeit hinter den Kulissen an der noch mangelhaften Gebäudetechnik montiert wird. „Die Arbeiten gehen zügig voran“, versichert André Haase, Geschäftsführer des Projektentwicklers GEDO.
Museum senkt die Stromrechnung um 60.000 Euro
Einsparung
Fünf Jahre nach Eröffnung des Schumacher-Museums scheint man dem enormen Energieverbrauch im Kunstquartier endlich Herr zu werden. Ein EU-Projekt verspricht ein Einsparpotenzial von 30 Prozent und somit 60.000 Euro jährlich.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball