Das aktuelle Wetter Hagen 13°C
Wirtschaft

Hagener Autowerkstätten sind bis Jahresende mit Hagelschäden beschäftigt

18.07.2013 | 07:00 Uhr
Die Gutachter haben viele Fahrzeuge unter die Lupe genommen, jetzt schwappt die Welle in die Werkstätten.Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.   Nach dem schweren Hagel-Sturm im Juni sind die Auftragsbücher der Autowerkstätten in Hagen prall gefüllt. Um die Schäden bei Tausenden Autos zu beseitigen, werden Doppelschichten gefahren und extra sogenannte Beulendoktoren eingestellt. Die Arbeiten bei den Spezialisten werden sich aller Voraussicht nach bis zum Ende des Jahres hinziehen.

Vier Wochen sind nun vergangen, seit ein heftiger Hagelschauer auf Hagen niederprasselte. Doch das Thema ist weiter aktuell: Denn Tausende Autos, die beschädigt wurden, werden nun zu einem regelrechten Konjunkturprogramm für Hagens Werkstätten.

Während vielerorts noch die Gutachter tätig sind, um die Schäden zu ermitteln, werden in den Autohäusern Sonderschichten gefahren und Experten-Teams eingekauft. Die Autofahrer müssen indes Geduld haben: Bis Jahresende wird es mindestens dauern, bis alle Termine abgearbeitet sind. Vier Beispiele:

Termine bis September vergeben

Mit rund 4000 Fahrzeugen, die repariert werden müssen, rechnet allein das große Autohaus Max Moritz in Vorhalle (VW, Audi, Skoda). „Wir haben zwei Spezialfirmen engagiert“, sagt Serviceleiter Michael Hildebrand. Bis zu 45 Experten in Sachen Dellen-Beseitigung sind so in zwei Schichten aktiv. In den normalen Werkstatträumen ist das gar nicht zu schaffen. „Die Firmen haben Hallen im Umkreis angemietet“, so Hildebrand.

Hagelkörner in Hagen

Aber auch das Stammpersonal ist mächtig eingespannt. „Wir bereiten die Fahrezeuge vor, bauen etwa den Fahrzeughimmel ab und nachher wieder dran.“ Schon jetzt hat Max Moritz Termine bis September vergeben, ein Ende ist nicht absehbar.

In etwas kleineren Dimensionen bewegt sich das Ganze bei Ford Könneker in Haspe: „Wir arbeiten die Aufträge ruhig nacheinander ab“, so Kfz-Meister Uwe Bötcher. Bis Ende des Jahres wird es aber auch dort dauern, bis alle Schäden abgearbeitet sind. „Die sind teilweise schon erheblich. In einem Fall müssen wir das ganze Dach auswechseln.“

Fünf Mitarbeiter nur für Hagelschäden zuständig

Hochbetrieb herrscht bei Renault Becherau in Delstern. „Wir arbeiten in zwei Schichten von 7 bis 22 Uhr. Allein fünf Mitarbeiter kümmern sich nur um Hagelschäden“, so Gilbert Becherau. Er kann auf eigene Mitarbeiter zurückgreifen, die auf die Dellenbeseitigung spezialisiert sind, hat aber auch externe Experten eingekauft. Acht Stunden für ein Auto rechnet er auf jeden Fall ein, teilweise aber auch noch länger.

Eine übervollen Terminkalender gibt es auch bei der nicht markengebundenen Fachwerkstatt „Karosserie, Lack und Mechanik Luhof“: „Reguläre Reparaturen, zum Beispiel bei Unfallfahrzeugen, nehmen wir natürlich weiterhin an. Reine Hagelschaden-Termine können wir allerdings erst ab 20. November wieder vergeben“, sagt Susanne Beutel. Die Firma am Remberg hat für die Hagelschäden fünf Zusatzkräfte - „Beulendoktor“ bzw. „Hageldrücker“ genannt - angestellt. 

Michael Koch



Kommentare
Aus dem Ressort
Komplette Firma Bamberger am Dienstag unterm Hammer
Auktion
Alle Geräte, alle Maschinen, alle Fahrzeuge. Alles, vom Hydraulik-Bagger bis zum Besen, was die insolvente Firma Bamberger besitzt, kommt am morgigen Dienstag unter den Hammer. Der Insolvenzverwalter hofft auf einen siebenstelligen Erlös. Interessierte sind zur Auktion eingeladen.
Alarmanlage sperrt Feuerwehr aus Rathaus-Galerie aus
Rathaus-Galerie
Aus brandschutztechnischen Gründen konnte die Rathaus-Galerie am 14. Oktober noch nicht eröffnet werden. Gestern zeigten sich die nächsten Probleme. Nach einer Brandmeldung kam die Feuerwehr zunächst nicht in die Kaufpark-Filiale und später nicht in die Ladenflächen von Saturn.
Anna Kampmann aus Langscheid ist WP-Schützenkönigin 2014
WP-Schützenkönigin
Freibier, Freudentränen und Fanfaren: Das WP-Königinnen-Fest 2014 in der Schützenhalle der Bruderschaft St. Antonius in Sundern-Langscheid geriet am Sonntag zu einem fröhlichen Heimat-Fest. Den ersten Platz belegte Anna Kampmann von der Schützenbruderschaft langscheid/Sorpesee.
Wetterglück für den beliebten Dahler Bauernmarkt
Prachtwetter
Richtig, richtig Glück mit dem Wetter hatte der Dahler Bauernmarkt am vergangenen Wochenende. Hunderte Besucher machten sich auf den Weg in den Hagener Süden, um frische Produkte aus der Region oder Handgefertigtes zu kaufen.
Reformstau und politische Fehler begünstigen Erfolg der AfD
Euro-Kritiker
Der Hagener Volkswirtschaftsprofessor Helmut Wagner erklärt die steigende Beliebtheit der AfD bei Unternehmern mit politischen Fehlern - schon 1990 bei der Währungsreform: „Maastricht war ein Schönwettervertrag", kritisiert der Wissenschaftler.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball