Das aktuelle Wetter Hagen 11°C
Social Media

Facebook-Gruppe peppt Weihnachtsbaum im Hagener Bahnhof auf

23.12.2012 | 21:00 Uhr
Facebook-Gruppe peppt Weihnachtsbaum im Hagener Bahnhof auf
Eine Facebook-Gruppe hatte sich spontan zum Schmücken des Weihnachtsbaumes in der Halle des Hagener Hauptbahnhofes versammelt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.   In einer spontanen Aktion hat eine Facebook-Gruppe dem Weihnachtsbaum in der Hagener Bahnhofshalle pünktlich zum Fest eine würdige Optik verpasst. Die weihnachtliche Idee: Hagens Gäste haben zum Fest der Liebe eine stimmungsvollere Begrüßung verdient statt des traditionell schmucklosen Plastikbaums.

O Tannenbaum, O Tannenbaum, wie verrückt sind deine Schmücker? Pünktlich zu Heiligabend hat eine 20-köpfige Facebook-Gruppe den trostlosesten Weihnachtsbaum der Stadt in einen bunten Hingucker verwandelt. Unter dem Motto „Guerilla Weihnachtsbaumaktion“ stiefelten die jungen Leute mit Glühwein, Trittleiter und jeder Menge Christbaumschmuck in die Empfangshalle des Hagener Hauptbahnhofes und verzierten den dort traditionell ungeschmückten Baum. Die weihnachtliche Idee: Hagens Gäste haben zum Fest der Liebe eine stimmungsvollere Begrüßung verdient.

Hagener Weihnachtsbaum bot einen traurigen Anblick

Annabell Preußler (35) liebt ihre Heimatstadt. Vor einigen Tagen schoss sie ein Handyfoto von der fünf Meter hohen Kunststoff-Tanne im Eingangsbereich des Hauptbahnhofes und schickte es an ihre Freundin Martina Döbler. Mit dem Kommentar: „Der Preis für den traurigsten Tannenbaum geht nach Hagen.“ Döbler spielte den Deko-Flopp weiter und rief die Facebook-Gruppe „Guerilla Weihnachtsbaum-Aktion“ ins Leben: „Ich dachte mir, dass jeder Baum ein schönes Kleid verdient hat.“

Zwanzig heimatverbundene Hagener folgten der Idee. Treffpunkt war am Samstag um 14 Uhr bei Glühwein und Plätzchen vor dem Hauptbahnhof. Danach Einmarsch in die altehrwürdige Bahnhofshalle. Bereits in den Vortagen hatten aufmerksame Bahnreisende versucht, der kahlen Tanne eine liebevollere Optik zu verpassen. Sie hängten Christbaumkugeln aus heimischen Schrottwichtelkartons an die Plastikzweige. Weil der Funke auf die Bahn aber nicht übersprang, legten sie nach und drapierten ein Schild mit der Aufschrift „Früher war mehr Lametta“ an den Baum. In Anlehnung an Loriots berühmtes Hoppenstedt-Zitat. Das Unternehmen zeigte sich allerdings wenig humorvoll und ließen den pointierten Hinweis zügig verschwinden.

Diesmal aber wird selbst die Deutsche Bahn eingestehen müssen, dass der Baum nach der schmuckvollen Facebook-Aktion einfach ein Hingucker geworden ist. Viele Bahnhofsbesucher würdigten das bunte Treiben mit Applaus. Rentnerin Melina Mammi, die vor ihrer Zugfahrt zum Dortmunder Weihnachtsmarkt noch Zeit hatte, freute sich dermaßen über den Auftritt der jungen Leute, dass sie gleich mithalf zu schmücken. „Seit mein Mann tot ist, habe ich keinen Baum mehr. Aber als ich die jungen Leute hier gesehen habe, wollte ich helfen.“ Auch Superintendent Bernd Becker und Vikar Thies Friederichs mischten sich unter die Schmückenden. „Für die Weihnachtsstimmung in unserer Stadt ist diese Aktion besonders wichtig“, fand Becker und Vikar Friederichs wusste: „Der liebe Gott hat heute nichts dagegen, dass dieser Baum sozusagen illegal verschönert wird.“

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Facebook-Gruppe peppt Weihnachtsbaum im Hagener Bahnhof auf
    Seite 2: Weihnachtsbaum-Aktion in Hagen - Zum Finale ein Ständchen

1 | 2

Kommentare
24.12.2012
15:16
Facebook-Gruppe peppt Weihnachtsbaum im Hagener Bahnhof auf
von mensch05 | #6

Das war ja mal eine gute Tat.
Wie wär es denn mit "Wir basteln ein sauberes Hagen" oder
"Wir streichen alle deckigen Hausfassaden an"
oder
"Wir...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Grünhagen erhält eine Million als Abfindung
Enervie
Der Enervie-Aufsichtsrat hebt mit einer Million-Abfindung den Vertrag mit Vorstandssprecher Grünhagen auf. Mit neuer Strategie will man die...
„Ich würde von einer Delle sprechen, nicht von einer Krise“
Umsatzminus bei...
McDonald’s sieht sich mehr und mehr der Konkurrenz individualisierter, nachhaltiger und bewusster Konkurrenz ausgesetzt. Franchisenehmer Wilfried...
Osthaus nur noch am Wochenende geöffnet?
Kürzungen im...
Das Osthaus-Museum nur noch an Wochenenden geöffnet, das Stadtmuseum ab Herbst für zwei bis drei Jahre geschlossen: eine müde Drohung, ein schlechter...
Eine Million Euro Abfindung für Enervie-Vorstand Grünhagen
Enervie
Der Aufsichtsrat der Hagener Enervie AG hat am Freitag dem Aufhebungsvertrag mit Vorstandssprecher Ivo Grünhagen mit breiter Mehrheit zugestimmt.
Neues Jagdrecht - So sieht es der Hagener Jägerschafts-Chef
Jagdgesetz
Lars Peter Hegenberg, Chef der Kreisjägerschaft Hagen, äußert sich im Gespräch zur Novellierung des Jagdgesetzes durch die rot-grüne Landesregierung.
Fotos und Videos
Phoenix-Pleite gegen Trier
Bildgalerie
Basketball
Oper Fidelio in Hagen
Bildgalerie
Theater Hagen
Blitzmarathon in Südwestfalen
Bildgalerie
Blitzmarathon 2015
article
7421448
Facebook-Gruppe peppt Weihnachtsbaum im Hagener Bahnhof auf
Facebook-Gruppe peppt Weihnachtsbaum im Hagener Bahnhof auf
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hagen/guerilla-aktion-schmueckt-weihnachtsbaum-id7421448.html
2012-12-23 21:00
Hagen,Facebook,Weihnachtsbaumschmuck,Weihnachtsbaum,Christbaum,Weihnachten
Hagen