Das aktuelle Wetter Hagen 16°C
Schule

Grundschule im Volmetal zweizügig

23.02.2013 | 08:00 Uhr
Grundschule im Volmetal zweizügig
An der Grundschule Volmetal werden künftig 32 Erstklässler in zwei Klassen unterrichtet.

Hagen.   Mit zwei Klassen à 16 Schülern geht die Grundschule Volmetal in Dahl an den Start.

Die 31 öffentlichen Hagener Grundschulen dürfen im Sommer 59 Eingangsklassen bilden. Darauf verständigten sich in dieser Woche die Politiker aller Fraktionen im Schulausschuss als auch im Stadtrat.

Vorausgegangen waren langwierige Verhandlungen. Das Schulamt hatte im Januar vorgeschlagen, lediglich 56 Eingangsklassen zu bilden. Darüber setzten sich die Politiker nun mit der Begründung hinweg, den vom Gesetzgeber vorgegebenen Rahmen (laut kommunaler Klassenrichtzahl dürfen 59 Klassen an den Start gehen) ausschöpfen zu wollen.

Politiker sind sich einig

Dies kommt vor allem der Grundschule in Dahl zugute, die nun 32 i-Männchen, verteilt auf zwei erste Klassen mit je 16 Schülern, aufnehmen darf. Die Politiker waren sich einig, dass man den Kindern aus dem Volmetal keinen Schulweg bis nach Delstern zumuten dürfe. „Ich finde es klasse, dass wir über alle Fraktionsgrenzen hinweg einig geworden sind“, so Ellen Neuhaus (CDU), Vorsitzende des Schulausschusses.

Nicht alle Eltern können ihre Kinder an der Grundschule ihrer Wahl unterbringen. Die meisten Absagen müssen die Schulen Kuhlerkamp (8), Kipper (7) und Hermann Löns (7) erteilen. Die Löns-Schule bleibt mit 78 Schulanfängern immer noch eine der größten Grundschulen.

Weitere Schließungen

Bis auf die Overbergschule, die eine Klasse mit 29 Schülern bildet, sitzen in allen anderen ersten Klassen maximal 26 Kinder an den Pulten. Das werde der Qualität des Unterrichts zugute kommen, ist Frau Neuhaus überzeugt.

Nun werden Schulamt und Schulpolitiker, wie von der Bezirksregierung gefordert, über weitere Schulschließungen verhandeln. Neben der Regenbogenschule in Hohenlimburg und einer Lehranstalt in Haspe (hier läuft nach Informationen unserer Zeitung alles auf die Spielbrinkschule, Büdding­straße, zu) sollen in weiteren Bezirken Standorte aufgegeben werden.



Kommentare
24.02.2013
15:35
Grundschule im Volmetal zweizügig
von Jo-IT-Maen | #2

#1 Wenn sie keine Ahnung haben behalten sie ihr Halbwissen doch einfach für sich und schreiben nicht so ein Mist aber Hauptsache kommentieren.Gerade Schulen mit hohem Migrationsanteil bekommen kleine Eingangsklassen.Einfach mal zum Schulausschuss gehen und richtig hin hören.

24.02.2013
00:01
Ungleichbehandlung der I-Dötze nach Stadtteil und Herkunft
von degree37celsius | #1

Eine Grundschulklasseneinganzfrequenz von 29 Schülern ist die gesetzlich vorgegebene Grenze, ab der geteilt oder abgewiesen werden muss. Die Gesamtzahl der möglichen Eingangsklassen in Hagen hängt an der Gesamtzahl der GS-Schulanmeldungen in Hagen.

In diesem Rahmen soll es aber sehr ungleich zugehen:

Während an der GS in Dahl bei 32 Anmeldungen zwei Eingangsklassen zu komfortabel je 16 Schülern gebildet werden, sollen an anderen GS in Hagen Eingangsklassen bis zu 29 Schülern gebildet werden und darüber hinausgehende Anmeldungen werden an drei Schulen abgewiesen, statt auch dort in mehrere Klassen aufzuteilen.

Mal wieder geht die Hagener Bildungspolitik bequemlich den Weg des geringsten Widerstandes: dem Protest der Lobby der bürgerlichen Vororte wird umgehend nachgegeben - leider aber ausschließlich zu Lasten der Innenstadtschulen mit dem höchsten Migrationsanteil. Ausgerechnet dort sind dann offenbar Eingangsklassen mit 29 Schülern zumutbar.

Aus dem Ressort
Extrabreit spielt unplugged in der Catacombe Hagen
Konzert
Das ist ein besonderes Konzert: Die Jungs von Extrabreit spielen am Freitag, 26. September, unplugged in der Catacombe in Hagen an der Hochstraße. Wackeln werden die Wände beim Comeback dort nicht. Dieser Auftritt der Alt-Rocker ist etwas für Genießer. Wir verlosen 3x2 Karten für das Club-Konzert.
„Alle Vier stehen auf Milchbrei“
Mehrlinge
Die Hagener Vierlinge der Familie Omayrat, die im September 2013 im AKH zur Welt kamen, feierten am Samstag ihren ersten Geburtstag. Zu diesem Anlass hat die Pflegedirektorin des Allgemeinen Krankenhauses das Quartett in Wehringhausen besucht und ihnen vier Bobbycars geschenkt.
Gebühren können Festtage in Haspe (noch) nicht stoppen
Volksfest
Der Hagener Westen präsentiert sich von Freitag bis Sonntag wieder von seiner besten Seite: Unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Dietmar Thieser will die Veranstalter-Gemeinschaft des Hasper Herbstes ein Volksfest auf die Beine stellen, das sich sehen lassen kann.
Ammoniak tritt aus - Großeinsatz der Hagener Feuerwehr
Giftgas-Alarm
Im Großeinsatz war in der vergangenen Nacht die Hagener Feuerwehr. Um Mitternacht heulten die Sirenen, weil über dem Gewerbegebiet Lennetal eine Ammoniak-Wolke auftrat. Mitarbeiter einer Härterei meldeten den beißenden Geruch in ihrem Notruf. Die giftige Chemikalie lief aus einem defekten Säurefass.
Hagen gehen Übergangsheime aus
Asylbewerber
Der Stadt Hagen droht die Asylanten- und Flüchtlingsproblematik über den Kopf zu wachsen. Die vorhandenen Übergangsheime und Wohnungen reichen gerade noch aus, um alle Menschen unterzubringen.
Fotos und Videos
Giftgas-Alarm im Lennetal
Bildgalerie
Feuerwehr
Enervie-Arena wird zum Laufsteg
Bildgalerie
Søren-Modenschau
Hagener Photographien
Bildgalerie
Fotoausstellung
Phoenix Hagen gegen Tel Aviv
Bildgalerie
Basketball