Das aktuelle Wetter Hagen 14°C
Hagen

Gemeinschaftsjagd wird ab dem 1. April neu verpachtet

23.01.2015 | 00:11 Uhr

Breckerfeld. Das Interesse an der Gemeinschaftsjagd der Jagdgenossenschaft Breckerfeld-Waldbauer ist groß. Im Internet und in einer regionalen Fachzeitschrift war sie zur Verpachtung ausgeschrieben worden. „Es haben sich Interessenten gemeldet, die Informationen über unser Revier abfragten“, erklärte Vorsitzender Thomas Hagebeuker. „Vier haben das Revier schließlich besichtigt.“

In der Mitgliederversammlung der Jagdgenossenschaft im „Gasthof zur Post“ in Zurstraße legte der Jagdvorstand als Ergebnis des Ausschreibungsverfahrens zwei schriftliche Angebote vor. Beide enthielten ein Preisangebot je Hektar und eine Deckelung der vom Pächter zu tragenden Höhe des Wildschadens. Mit großer Mehrheit wurde das Angebot einer Bietergemeinschaft zweier Jäger aus Gevelsberg von der angenommen. Ihre Jagdnutzung für die nächsten neun Jahre beginnt am 1. April.

Beschwerde unbegründet

Vor diesem Beschluss über die Neuverpachtung hatten die Jagdgenossen das Protokoll der Mitgliederversammlung des Jahres 2014 einstimmig genehmigt. Gegen den im Vorjahr gefassten Beschluss, kein Jagdgeld aus der Jagdpacht auszuzahlen, sondern es einer Rücklage zur Begleichung von Wildschäden zuzuführen, hatten im letzten Jahr zwei Grundeigentümer Beschwerde eingelegt.

Als Geschäftsführer der Jagdgenossenschaft trug Breckerfelds Bürgermeister Klaus Baumann die rechtliche Stellungnahme des Verbandes der Jagdgenossenschaften dazu vor: „Die Zuführung des Jagdgeldes in die zweckbestimmte Rücklage ist rechtens.“

Vor der Neuverpachtung informierte Geschäftsführer Klaus Baumann die Mitglieder über die Notwendigkeit, den noch laufenden Pachtvertrag mit dem bisherigen Pächter zum 31. März zu kündigen: „Trotz einiger Gespräche und schriftlicher Mahnungen wurde die Jagdpacht des Jagdjahres 2014/15 nur zur Hälfte bezahlt.“

Einstimmige Kündigung

Die Versammlung beschloss die Kündigung einstimmig. Bei einer Gegenstimme beschloss die Versammlung, auf die Beantragung eines Mahnbescheides zu verzichten.

Klaus Baumann machte aber deutlich: „Die Forderung der Jagdgenossenschaft bleibt trotzdem bestehen.“ Zu gegebener Zeit behalte sich der Vorstand eine gerichtliche Klärung vor.

Kommentare
Funktionen
article
10265422
Gemeinschaftsjagd wird ab dem 1. April neu verpachtet
Gemeinschaftsjagd wird ab dem 1. April neu verpachtet
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hagen/gemeinschaftsjagd-wird-ab-dem-1-april-neu-verpachtet-aimp-id10265422.html
2015-01-23 00:11
Hagen