Gemeinschaftlicher Druck auf Arbeitgeber

Kita-Streik. Liebe Eltern und liebe Leser, wir haben die Elternbriefe zu den Kita-Streiks mit gemischten Gefühlen gelesen. Zuerst möchten wir uns recht herzlich dafür bedanken, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, ihre Meinungen schriftlich zu verfassen und publik zu machen. Anschließend möchten wir Sie aber auch über unsere Forderung aufklären und informieren. Man hört in den Medien meistens immer, dass die Erzieher und Erzieherinnen 10 Prozent mehr Geld fordern. Unsere Forderung lautet in erster Linie, dass der Wert unserer Arbeit endlich anerkannt wird und zwar im gesamten Sozial- und Erziehungsdienst. Wir fordern daher eine neue Eingruppierung in den Tarifvertrag. Wir appellieren an alle Bürger, insbesondere an alle Eltern, sich hinter uns zu stellen, um gemeinschaftlich Druck auf die Arbeitgeber auszuüben, damit endlich eine Anerkennung des Sozial- und Erziehungsdienstes passiert, so dass wir endlich wieder arbeiten gehen können und die Eltern sich nicht mehr mit den Betreuungszeiten ihrer Kinder beschäftigen müssen.