Frisches Brot aus eigener Herstellung

Torsten Woeste und Rebecca Rekrut nach dem Vortrag.
Torsten Woeste und Rebecca Rekrut nach dem Vortrag.
Foto: WP

Hohenlimburg..  Mal etwas anderes präsentierten die Verantwortlichen des Hohenlimburger Hausfrauenbundes jetzt ihren Mitgliedern. Torsten Woeste war nämlich zu Gast. Der Bäckermeister aus der Waldstadt Iserlohn plauderte frisch und fröhlich und dabei auch für den Laien verständlich über seinen Beruf.

So auch über die Vielfalt seiner biologischen Backwarenerzeugnisse. „Vollkornbrot und Vollkorngebäck aus ökologisch angebautem Getreide. Das ist unser Markenzeichen! Darüber hinaus denken und handeln wir ganzheitlich“, berichtete Woeste, um dann zu ergänzen. „Das Getreide wird in den hauseigenen Mühlen täglich frisch gemahlen.“

Einst gab es 45 Bäckerlehrlinge

Doch bevor Torsten Woeste die Vielfalt seiner Produkte vorstellte, berichtete er aus seinem Berufsleben.

Seinen Start zur beruflichen Karriere vollzog er als Lehrling bei der heute noch einzigen in Hohenlimburg produzierenden Bäckerei: bei Opitz.

Zu Beginn seiner Ausbildung gab es in Hohenlimburg noch elf Häuser dieser Zunft. „Ich hab damals noch mit 45 Bäckerlehrlingen die Schulbank gedrückt. Nur aus Hohenlimburg. Jetzt kommen nur noch sechs Auszubildende aus Hagen und dem Märkischen Kreis.“

Bevor Torsten Woeste mit seiner Ehefrau Bianca sich in Iserlohn selbstständig gemacht hat, unternahm er noch verschiedene Reisen in Sachen Ernährung. Unter anderem nach Kanada. Davon profitieren die Kunden.

Lactose- und glutenfreies Brot

Es gibt heute nicht nur Brot für Allergiker, sondern auch lactose- und glutenfreies Brot und Gebäck.

Die Bäckerei Woeste bietet 40 Brot- und Brötchensorten an. „Je vollwertiger und geschmackvoller Sie essen, umso besser geht es Ihnen“, appellierte Woeste an seine Zuhörer, sich bewusst und somit gesund zu ernähren.