Frau (52) auf Intensivstation

Hagen..  Bei drei Verkehrsunfällen sind am Mittwoch Radfahrer zum Teil schwer verletzt worden. Eine 77-jährige Opel-Fahrerin bemerkte einen Rollerfahrer beim Linksabbiegen in die Pappelstraße erst, als er gegen ihr Auto prallte. Der 40-Jährige stürzte, verletzte sich und musste per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden, das er nach ambulanter Behandlung aber wieder verlassen durfte. Der Sachschaden liegt bei 4000 Euro.

Keine Lebensgefahr

Schwere Verletzungen erlitt eine 52-jährige Motorradfahrerin, die in der Weststraße direkt vor einem Sattelzug an der roten Ampel in Höhe Untere Lindenstraße stand. Der anfahrende 42 Jahre alte Trucker hatte sie nach eigenen Angaben nicht gesehen, das Motorrad fiel auf die rechte Seite und wurde mit der Frau einige Meter vorgeschoben. Nach medizinischer Versorgung vor Ort kam die Bikerin ins Krankenhaus und wurde auf die Intensivstation gebracht. Lebensgefahr besteht aber nicht. Der Schaden an den Fahrzeugen liegt bei 2000 Euro.

Ebenfalls einer stationären Behandlung musste sich ein Motorradfahrer (20) unterziehen, nachdem er auf der Heedfelder Straße ohne Fremdeinwirkung gestürzt war.