Forschung und Sprachen prägen sein Leben

Hohenlimburg..  Er gehörte viele Jahre zu den schillerndsten Persönlichkeiten unterm Schlossberg. Zuletzt ist es jedoch um ihn ein bisschen ruhiger geworden. Heute feiert er seinen 80. Geburtstag: Prof. Dr. Hermann Zabel.

Im Jahr 1935 wurde der Sprachwissenschaftler in Hagen geboren. Aber bereits vier Jahre später zogen seine Eltern nach Hohenlimburg.

Nach dem Abitur (1955) studierte er Germanistik, evangelische Theologie und Philosophie in Tübingen, Göttingen und Münster und trat im Jahr 1961 als Referendar in den Schuldienst ein. Im Jahr 1968 promovierte er und arbeitete anschließend als Dozent für Deutsche Sprache und Literatur und Didaktik an der PH Westfalen-Lippe.

In seiner Freizeit widmete sich Dr. Hermann Zabel, der 1971 habilitierte, auch vielen kirchlichen und kommunalen Themen unterm Schlossberg. Insbesondere der Zeit des Dritten Reiches.

Seine Verbundenheit zu den Freunden in Israel ist bis zum heutigen Tag erhalten geblieben. Auch sie werden dem Geburtstagsjubilar heute die besten Wünsche übermitteln.