Das aktuelle Wetter Hagen 14°C
Hagen

Finanzamt doch abreißen

24.01.2015 | 00:11 Uhr

Hagen-Mitte. Jetzt spricht sich die CDU in Hagen doch ganz konkret dafür aus, zumindest Teile des Finanzamtes abzureißen, um der Feinstaub-Problematik am Märkischen Ring Herr zu werden.

Hagens CDU-Kreisvorsitzender Christoph Purps war gestern noch im Gespräch mit unserer Zeitung ein Stück zurückgerudert und hatte nicht von einer konkreten Abriss-Forderung sprechen wollen, sondern lediglich Gespräche mit Betroffenen angekündigt. Gestern nun wurde eine gemeinsame Erklärung von CDU-Kreisverband und der CDU-Stadtratsfraktion herausgegeben. In der wird Purps nun zitiert: „Manchmal muss man den gordischen Knoten einfach durchschlagen. Um es auf den Punkt zu bringen: Ohne dass wir das Finanzamt in Teilen abreißen, gibt es keine Lösung. Denkmalschutz muss hier einmal im Interesse des Umweltschutzes zurücktreten.“

Die CDU-Fraktion werde im Stadtentwicklungsausschuss die Erarbeitung eines städtebaulichen Konzeptes für den Bereich beantragen. Außerdem solle die Verwaltung Gespräche mit dem Land aufnehmen, um das Ziel einer Umgestaltung des Finanzamt-Standortes abzustimmen.

Seit Jahren würden in Hagen Maßnahmen diskutiert, wie man das Problem der Feinstaubbelastung im Bereich Emilienplatz / Märkischer Ring angehen könne. Die bisherige Lösung, Lkw-Verkehre umzuleiten, habe sich als nicht wirksam erwiesen.

Kommentare
24.01.2015
09:10
Finanzamt doch abreißen
von hagfri | #2

Wer solche Aussprüche allgemeiner Erkenntnis, dass nur ein Abriss etwas bringt wird wohl auch gleich eine Lösung wer das bezahlt in der Schublade...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Schwertransporte durch Hagen
Bildgalerie
Spektakel
Bauernmarkt in Breckerfeld
Bildgalerie
Freizeit
article
10269611
Finanzamt doch abreißen
Finanzamt doch abreißen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hagen/finanzamt-doch-abreissen-aimp-id10269611.html
2015-01-24 00:11
Hagen