Das aktuelle Wetter Hagen 20°C
FDP

FDP-Politikerin Liselotte Funcke ist tot

02.08.2012 | 17:45 Uhr
FDP-Politikerin Liselotte Funcke ist tot
Die FDP-Politikerin Liselotte Funcke ist tot.Foto: WP Hagen

Hagen.  Liselotte Funcke ist tot. Die FDP-Politikerin starb im Alter von 94 Jahren. Funcke saß von 1961 bis 1979 Bundestagsabgeordnete, später leitete sie kurzzeitig das NRW-Wirtschaftsministerium. FDP-Chef Rösler würdigte Funcke als "große Persönlichkeit der deutschen Politik".

Die langjährige Ausländerbeauftragte der Bundesregierung, Liselotte Funcke (FDP), ist tot. Sie starb am Donnerstag im Alter von 94 Jahren, wie die FDP in Berlin mitteilte. Funcke war von 1981 bis 1991 Ausländerbeauftragte, von 1961 bis 1979 war sie im Bundestag. Danach war sie kurzzeitig Wirtschaftsministerin in Nordrhein-Westfalen.

FDP-Chef Philipp Rösler würdigte Funke als "große Persönlichkeit der deutschen Politik". Sie sei über alle Parteigrenzen hinweg hoch geschätzt worden. (afp)


Kommentare
03.08.2012
16:12
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

02.08.2012
18:32
FDP-Politikerin Lieselotte Funcke ist tot
von Plem | #1

Sie war die letzte Repräsentantin einer großen und alten Hagener Familie. Ihr Tod ist ein schwerer und herber Verlust für Hagen und uns als Bürger dieser Stadt. Danach ist und kommt nichts mehr.

Aus dem Ressort
Arbeitslose Eltern gehen auf Bewerbungsfahrt durch Hagen
Jobcenter
Das Hagener Jobcenter setzt eine interessante Idee in die Tat um. Langzeitarbeitslose sollen an einem Tag mit vier Bussen auf Bewerbungsfahrt durchs Stadtgebiet gehen und im Speeddating-Verfahren Bewerbungsgespräche mit Firmenchefs führen. Eine wichtige Hürde fällt dabei weg.
Das ist das Hagener Team für die Street-Bob-WM
Streetbob-WM
Die erste große Hürde ist geschafft: Der „Best-Carwash-Streetbob“, mit dem unser Team für Hagen am 6. September bei der von unserer Zeitung veranstalteten Streetbob-WM in Winterberg die Stadt vertreten wird, hat die technische Abnahme geschafft. Wir stellen hier h das ganze Team vor.
Hagenerin soll blaue Flecke ihrer Tochter überschminkt haben
Landgericht
Eine 23-jährige Mutter steht derzeit vor dem Landgericht Hagen. Sie soll ihre beiden kleinen Töchter misshandelt haben. Einer Erzieherin war beim Wickeln der Zweieinhalbjährigen aufgefallen, dass ihr rechtes Auge mit Make-up geschminkt worden war. Die Erzieherin entdeckte weitere blaue Flecke.
Hagener Bauunternehmen "Bamberger Bau" meldet Insolvenz an
Wirtschaft
Das größte Hagener Bauunternehmen steckt in Schwierigkeiten: Die Bamberger-Bau GmbH hat Insolvenz angemeldet. 109 Beschäftigte sind von dem Schritt betroffen, sie warten teilweise schon drei Monate auf ihren Lohn. Auch bei der Beschaffung von Baumaterial hat der Konzern Schwierigkeiten.
Freche Schulkomödie unter freiem Himmel
Kultur
„Open-Air-Kino im Hamecke-Park“ heißt es Mitte August. Der Eintritt ist an beiden Abenden frei.
Fotos und Videos
Pkw prallte gegen Baum
Bildgalerie
Feuerwehr
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr