Das aktuelle Wetter Hagen 4°C
Einzelhandel

Fabrikverkauf Herta in Herten

Wie man mit Fabrikverkäufen in NRW Geld sparen kann
Der Fabrikverkauf von Brandt in Hagen bietet neben Bruchzweiback auch Merchandise-Artikel der Marke an.Foto: Maximilian Löchter

Die Fleischwurst hat den Wurstfabrikant Herta in Herten Anfang des 20. Jahrhunderts bekannt gemacht. Es ist also nicht verwunderlich, dass Frischfleischprodukte den Hauptanteil des Fabrikverkaufs von Herta in Herten ausmacht. Außerdem werden auch einige Produkte der Nestle-Gruppe angeboten, zu der Herta ebenfalls gehört.

Der Verkauf findet in einem nachempfundenen Lädchen der Kategorie „Tante Emma“ statt. Der Kunde hat die Wahl, ob er sich abgepackte Wurstwaren aus der Kühltheke nimmt, oder, wie in einer richtigen Fleischerei, an einer Verkaufstheke von Herta-Mitarbeitern bedient wird.

Foto: Maximilian Löchter

 

Preis richtet sich nach aktueller Produktion

Für Herta-Marketing Direktor Peter Schiewer ist der Fabrikverkauf ein wichtiger Bestandteil des Firmensitzes in Herten: „Wir haben hier tagtäglich mit Frischwaren zu tun. Es kann schnell zu Überproduktionen kommen. Der Fabrikverkauf ist für uns eine geeignete Möglichkeit, um die Menschen vor Ort mit qualitativ hochwertigen Wurstwaren zu einem niedrigen Preis zu versorgen.“

Die Preise richten sich bei Herta also, ähnlich wie bei Ontex, nach der aktuellen Produktion. So kostet die 80g-Packung Edelsalami aus der Reihe „Herta Finesse“ 90 Cent (Stand 8. Januar 2013). Laut dem Internetportal supermarktcheck.de würde ein vergleichbares Produkt einen Ladenpreis von 1,99 Euro haben (Stand 10. Januar 2013).

  • Adresse: Herta-Fabrikverkauf, Westerholter Straße 750, 45701 Herten, Öffnungszeiten: Montag 10.30 – 18 Uhr, Dienstag – Freitag 8 – 18 Uhr, Samstag 8 – 13 Uhr, Kontakt: 02366 / 30 14 83
Facebook
Kommentare
15.01.2013
20:00
Die Arbeitslosigkeit in Hagen wurde mit Millionen subventioniert
von nur_meine_meinung | #16

Seit die Firma Brandt mit Millionen von Steuergeldern in den "neuen Bundesländern" eine neue Fabrik gebaut hat, werden die Produkte dieser Firma von uns boykottiert.

Die haben in Hagen verbrannte Erde hinterlassen und haben quasi zum Nulltarif eine neues Werk vom Steuerzahler geschenkt bekommen.

15.01.2013
11:46
Wie man mit Fabrikverkäufen in NRW Geld sparen kann
von meinewenigkeit | #15

Zitat: "Hier kann man richtig sparen: 400g feiner Bruchzwieback kosten 1,40 Euro."

Ich war gestern in einem großen Lebensmitteldiscounter da kostet Brand Bruchzwieback 400g nur 1,39 € - Normalpreis!

14.01.2013
19:49
Wie man mit Fabrikverkäufen in NRW Geld sparen kann
von BauerKleppe | #14

Den Elektronik- Fabrikverkauf habe ich mir auch schon angetan.
Komischerweise komme ich eigentlich immer wieder zu dem Ergebnis, dass die Artikel unter Berücksichtigung des Alters und der meist eingeschränkten Gewährleistung deutlich zu teuer sind - erst recht, wenn ich sie mit dem Discouter vergleiche, der vieles davon vorher im Programm hatte, und der selbst bei Restposten noch 3 Jahre Garantie gibt.
Speziell bei den Navis, deren Kartenbestand oft 2 Jahre und älter ist, bin ich da seeehr skeptisch.
Andererseits: Der Erfolg (sprich die langen Schlangen) geben dem Konzept ja Recht.

1 Antwort
Wie man mit Fabrikverkäufen in NRW Geld sparen kann
von RennYuppieRenn | #14-1

Die Leute sind halt doch blöd.

14.01.2013
17:48
Wie man mit Fabrikverkäufen in NRW Geld sparen kann
von RennYuppieRenn | #13

Beim Fabrikverkauf auch die Müllgebühren für die vergammelten Sachen mit einberechnen.

14.01.2013
17:35
Wie man mit Fabrikverkäufen in NRW Geld sparen kann
von denhoorn | #12

Fabrikverkauf ist nicht alles. Preise vergleichen ist hier noch intersiever zu gestalten als ohnehin schon. Man sollte auch die Fahrtkosten berücksichtigen, Herten und Solingen z.B. sind nun auch nicht gerade um die Ecke.

14.01.2013
16:39
Subventionsabzocker Brandt täuschen jetzt auch noch "Fabrik" vor
von karlheinzspock | #11

Ob diese Darstellung wohl ein Redakteur geschrieben hat? Wenn der seinen letzten Rest an Geschichtsbewusstsein für das Ruhrgebiet zusammengekratzt hätte, hätte es ja zumindest für 60 Sekunden Wikipedia-Googeln reichen können. Das Unternehmen Brandt ist aus Hagen getürmt, weil das Bundesland Thüringen - mit unserem Geld, versteht sich - 20 bis 25 Millionen Mark Abwerbeprämie gezahlt hat, damit die Produktion dorthin verlagert wird. 500 arbeitslose Menschen in Hagen, dazu ihre Familien.

Zehn Jahre später nun in Hagen einen "Fabrikverkauf" in "unserer heilen kleinen Zwiebackwelt" vorzutäuschen und dafür auch noch groß auf die Werbepauke zu hauen - das ist schon besonders ekelhaft.

Regionalbewusstsein der "Größten Zeitung des Ruhrgebiets"? Ach was.

2 Antworten
Wie man mit Fabrikverkäufen in NRW Geld sparen kann
von EinOerer | #11-1

Traurig, aber wahr!!!

Mir kommt jetzt noch die kalte Wut hoch, wenn ich daran denke!!!

Wie man mit Fabrikverkäufen in NRW Geld sparen kann
von PeterMeier1963er | #11-2

Ein paar Anmerkungen zu Brandt

Brandt hat dann in Ohrdruf 200 neue Stellen geschaffen. Man hat also 300 Arbeitsplätze mit Supventionen vernichtet.

Der Sitz der Zentrale ist immer noch in Hagen-Haspe.

Den Fabrikverkauf gibt es schon seit Jahren.

Das alte Betriebsgelände steht unter Denkmalschutz. Herr Brandt sorgt aber nicht für den erhalt der Gebäude. Er lässt diese zerfallen.

14.01.2013
16:32
Wie man mit Fabrikverkäufen in NRW Geld sparen kann
von nussknacker | #10

Es fehlen einige namhafte Hersteller!

Nadler Feinkost GmbH
Scharnhölzstr. 330
46240 Bottrop

14.01.2013
15:48
Wie man mit Fabrikverkäufen in NRW Geld sparen kann
von jessiesrevenge | #9

gibt in Gelsenkirchen übrigens auch noch den klassischen Havariemarkt ;) der wurd hier wohl vergessen??

14.01.2013
13:42
Wie man mit Fabrikverkäufen in NRW Geld sparen kann
von PeterMeier1963er | #8

Da wundert sich die WAZ-Mediengruppe, dass Ihnen die Kunden weg laufen. Die Werbung in den Tageszeitungen werden doch eher durch die kleinen Einzelhändler geschaltet als von irgendeinem Fabrikverkaufsladen!

Man sollte als Volontär also auch mal darüber nachdenken, ob ein Bericht nicht schädlich für meinen zukünftigen Arbeitsplatz ist.

14.01.2013
12:45
Beim Medion-Fabrikverkauf...
von Wurzelputz | #7

...habe ich mich und meine Bekannten häufig sehr günstig mit Elektronik (Navi, TV, PC, Laptop, Festplatte) versorgt. In zwei Fällen (1x Laptop und 1x PC) gab es kurz vor Ende der Garantie Probleme, die kostenlos und innerhalb von 14 Tagen beseitigt wurden, zusätzlich konnte jeder einzelne Bearbeitungsschritt online verfolgt werden. Und das die Mitarbeiter bei Rückfragen freundlich und zuvorkommend waren findet man auch nicht überall.

Es gibt aber auch andere Beispiele wie z.B. HARIBO Fabrikverkauf in Solingen. Gut, das Angebot ist unglaublich aber außer Bruchware ganz schön happig im Preis, so kosten die lose selbst abgepackten Produkte je 100g 40 Cent. Die gleichen können bei ALDI je 100g für 29 Cent erworben werden. Es lohnt sich, die 100g-Preise im Kopf zu haben.

1 Antwort
Wie man mit Fabrikverkäufen in NRW Geld sparen kann
von joshi33 | #7-1

seit wann kann man sich bei aldi die sachen, die man möchte, in der menge, die man möchte, selbst zusammenpacken?

bei haribo geht es dann viel mehr um die vielfalt und das spezielle angebot.
wer sich hier 200g einer sorte in den misch-beutel schaufelt ist natürlich besser beraten sich eine ganze tüte aus dem nachbarregal zu kaufen!
Die Möglichkeit nach belieben NUR rote gummibärchen zu nehme oder alels wild zu mischen ist hier halt der Vorteil.
(wenn man dann Leute sieht die "normales" Weingummi, sauer-umzuckertes Weingummi und gesalzenes Lakritz in einer Tüte werfen, kann einem auch ganz anders werden...)

Außer den Bruchkisten sind übrigens auch die Lindt-Pralinen(ebenfalls z.t. Bruch) gut im Preis.

Die "Standard-Tüten" und Kilo-Packungen (Colorade&Co), da hast du recht, bekommt man im Discounter oder im Angebot von Real auf Kaufland um einiges günstiger.

Fotos und Videos
Kurzfilmfestival in Hagen
Bildgalerie
Kurzfilmfestival
Fotos vom Hagener Weihnachtsmarkt
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Phoenix gegen Berlin 90:98
Bildgalerie
Basketball
Hannelore Kraft zu Gast in Hagen
Bildgalerie
Werksbesuch
Aus dem Ressort
Douglas setzt mit Helene-Fischer-Duft auf Wachstumkurs
Douglas-Gruppe
Die Hagener Parfümerie- und Buchhandelskette Douglas geht optimistisch ins Weihnachtsgeschäft. Bücher, Kosmetika und Parfüm stünden weiter ganz oben auf den Wunschzetteln, sagte Firmenchef Henning Kreke. Deshalb rechnet der Konzern mit der Fortsetzung seines Wachtstumskurses.
Premiere der Operette „Ball im Savoy“ im Hagener Theater
Premiere
Die Operette „Ball im Savoy“ wird am Samstagabend, 29. November, erstmals im Hagener Theater aufgeführt. Bei der Premiere verwandelt sich die Bühne in den Tanzsaal des Hotels Savoy in Nizza, wo die abgedrehte Liebes- und Eifersuchtsgeschichte um ein frisch vermähltes Paar ihren Lauf nimmt.
„Masterplan Grün“ gegen die dicke Luft in Hagens Innenstadt
Umwelt
Die seit Jahren vorangetriebenen Bemühungen der Umweltverwaltung, die Luftqualität in der Hagener Innenstadt durch unterschiedliche Maßnahmen zu verbessern, um den von der EU geforderten Gesetzesrahmen einhalten zu können, werden jetzt um eine zusätzliche Facette erweitert.
SPD setzt auf eine Wassersparte unter dem Dach des WBH
Trinkwasser
Pünktlich zur vorentscheidenden Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses zur Zukunft des Wasserwerks in Hengstey präsentiert die SPD ein Konzept, diese Einrichtung der Daseinsvorsorge in Hagen zu erhalten.
Staatsschutz beobachtet nur wenige Salafisten in Hagen
Extremismus
Es gibt dieses schreckliche Beispiel eines jungen Mannes aus Ennepetal, der eigentlich gut integriert war und dann in einem angeblich heiligen Krieg sein Leben ließ. Der Staatsschutz im Polizeipräsidium Hagen sieht ähnliche Tendenzen unter jungen Leuten in der Volmestadt augenblicklich nicht.